Freitag, 24. Mai 2013

Maiglöckchen

... sind wirklich besonders hübsch. Leider sollen sie auch sehr giftig sein. Zum Glück stehen sie
in einer Ecke, wo der kleine Matz nicht ohne weiteres hinkommt. Die Maiglöckchen sind eben
schon immer da. Sie sind noch von der Oma und scheinen ihr Plätzchen zu lieben. Jedenfalls breiten
sie sich mittlerweile ganz schön aus. Habe gerade gelesen, ihr Rhizome sollen bis 50 cm tief in die
Erde reichen und überall kriechen die Dinger hin. Sie am Ausbreiten zu hindern, ist mittlerweile Schwersarbeit. Dabei stehen sie bei mir komischerweise in der vollen Sonne, was sie ja eigentlich
gar nicht mögen. Hmm?!
Aber schön sind sie wirklich, einfach ganz zauberhaft. Ich liebe es, wenn sie sich Anfang Mai aus der
Erde schieben, wie kleine Elfenblumen.




Kommentare:

  1. Wunderschön die Maiglöckchenreportage, auch für mich sind es Elfenblumen - die mich jedes Jahr aufein Neue faszinieren. Was den Boden anbelagt sind sie wirklich zähe Überlebenskünstler.
    Grüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  2. Das ist natürlich ein Post, der mir ganz besonders gut gefällt...:-))))
    Ich liebe sie sooooo sehr!!
    Tolle Fotos!
    Hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Glöckchen auch sehr....leider breiten sie sich bei mir nicht so aus.....Einen schönen Tag noch

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Maiglöckchen auch sehr gerne und hatte vor etwa drei Jahren Zwiebeln gepflanzt. Gekommen sind sie allerdings nie - schade. Aber Du hast ein ganzes Meer davon - klasse. Mir gefällt es!

    Ganz viele liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Lill

    AntwortenLöschen
  5. Maiiiglöckchen - ich liebe sie sehr.
    Sehr schöne Bilder - ich muss mal gucken wo ich Maiglöcken kaufen kann, denn ich habe leider keine - muss ich bei dir noch ein paar mal schauen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Urte,

    sie haben wirklich ganz hübsche Glöckchen, diese Maiglöckchen! Ich denke, Du hast wirklich Glück, daß sie so freudig bei Dir leben und sich vermehren ;o) Aber vielleicht merken sie auch einfach nur, daß Du Dich über alles im Garten so besonders freust, und daher zeigen sie Dir was sie können!
    Ich wünsche Dir ein Gartenwochenende! Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag sie auch sehr gerne, mit ihren vielen kleinen Glöckchen dran!
    Herzliche Grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Urte,
    Maiglöckchen sind wirklich schön, du hast sie toll fotografiert und gemalt.
    Ich habe sie auch schon öfter an nicht besonders schattigen Stellen gesehen, das scheint ihnen doch eine Weile zu bekommen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ähm kann es sein das ich den Stein mit den Maiglöckchen ins Rollen gebracht habe grins?
    Herrlich, herrlich und ja ich liebe Maiglöckchen Gift hin oder her...auch meine Oma hatte im Garten eine recht große Ecke. Ich durfte immer fleissig Blümchen pflücken und habe dann Alle im Haus damit beglückt. Mir wurde gesagt das sie giftig sind und das ich mir nach dem Pflücken immer die Hände waschen muss!!!
    Es sind ja viele Pflanzen oder Pflanzenteile giftig, aber sie deshalb allesamt aus dem Garten verbannen geht garnicht. Meine Kinder haben dann auch gelernt darauf zu achten und damit umzugehen.
    Leider ist die große Ecke geschrumpft auf einen sehr kleinen Teil und meine Mutter ist recht traurig darüber. Über mein Maiglöcken-Einkaufsfiasko hatte ich Dir ja schon geschrieben und auch das sie wenn vorhanden zu einem mehr als stolzen Preis angeboten wurden, deshalb liebe Urte nehme ich dein Angebot sehr,sehr gerne an.
    Ich sage tausend Dank und schau mal ob ich eine Mailadresse von Dir finde
    ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  10. Ich nochmal, leider kann ich keine Mailadresse finden!
    Auch auf dein Profil kann ich nicht zugreifen um dort nachzusehen.
    Bitte sei Du doch so lieb und mail mich an, dann antworte ich Dir ja bitte!
    Meine Mailadresse: marliess@web.de
    lieben Dank
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Ach wie schön! Seit diesem Frühling haben wir nun auch Maiglöckchen im Garten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. bei meiner oma im garten gab es seeeeehr viele maiglöckchen, bei mir mögen sie es nicht so sehr, das heißt, sie sind zwar da, aber blühfaul.... dein maiglöckchenbild finde ich zauberhaft!!!!! liebe grüsse und ein schönes wochenende von aneta

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Urte, danke für Deinen lieben Kommentar bei mir.
    Die Maiglöckchen sind so niedlich und stell Dir vor, ich habe auch ein paar in einer Ecke stehen. Das die auch giftig sind, traut man den niedlichen Pflänzchen gar nicht zu. Ich hatte sie mal an einer anderen Stelle stehen und habe sie dann umgepflanzt und später an die alte Stelle habe ich Bärlauch gesetzt. Der hatte sich im Laufe der Jahre wunderbar ausgebreitet.Da aber die Blätter beider Pflanzen sehr identisch aussehen, war mir das jetzt nicht geheuer. Ich habe den Bärlauch entfernt und ihn nun erst mal in einem Topf neu eingepflanzt, wo er sich hoffentlich wieder ausbreitet.
    Ja, man lernt im Garten immer wieder was dazu.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Urte, danke für deinen lieben Kommentar bei mir!
    Du hast recht damit dass die Maiglöckchen sich sehr ausbreiten und das ist
    nicht zu verhindern. Unsere Nachbarn haben es aufgegeben dagegen anzugehen.
    Aber sie sind trotzdem seeehr hübsch, dass zeigen auch deine schönen Bilder!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,
    oh, diese Sorge hätte ich gerne =) Seit ich meinen Garten habe, versuche ich es ihnen so schön wie möglich zu machen, aber irgendwie werden es nicht mehr. Sie stehen aber auch wirklich doof, im trockenen, in einer Ecke. Vielleicht sollte ich sie einfach mal umsiedeln! Sie sind so wunderbar und ihr Duft ist so schön betörend.
    Aber so ist da immer im Garten, was man mag, wächst langsam, was man eher duldet, umso üppiger. Aber all das stimmt das Gärtnerinnenherz milde - und genau darum geht es, oder?

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe Maiglöckchen und diese Mai-Wiese ist besonders zauberhaft!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte
    Wir nennen die die Maiglöckchen "Maierisli"! Früher haben wir die auch straussweise im Wald gesucht oder unten am Rhein, da wussten wir auch einen Platz. Ja sie sind wirklich etwas sehr Besonderes und auch bei uns dürfen im Garten einige stehen. Ich mag sie auch sehr!
    Dein Maierislibild ist aber auch wunderschön, wie könnte es anders sein.
    Hab ein wunderschönes Wochenende. Herzlichste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,

    von meinem Besuch bei dir,
    bleiben sonnige Grüße hier.

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte,
    ich liebe ja auch Maiglöckchen sehr, aber bei mir haben sie sich auch nicht heimisch gefühlt.... vielleicht ist es ja dann im anderen Garten anders :)
    Sie sind wirklich sehr giftig... aber da hast du ja ein Auge drauf.

    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!! ♥
    Alles Liebe
    Christel

    Hab dir auf meinem Blog geantwortet ;))

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte,
    ja, da hatten wir wohl den gleichen Gedanken :)
    Stimmt,die Maiglöckchen vermehren sich unendlich,aber es ist bei meinen Eltern glücklicherweise genug Platz in dem Beet,wo sie stehen.
    Tolle Bilder und auch dein gemaltes ist wieder besonders hübsch!
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  21. Ja, ich liebe die weißen Blütenglöckchen auch, aber irgendwie sind sie so gut wie verschwunden, seitdem wir 1996 den Garten übernommen haben. Dort, wo sie früher mal blühten ist es ihnen zu trocken und zu dunkel geworden, und neue Plätze sagten ihnen leider in unserem Garten nie zu. Aber zum Glück kann ich mich zumindest im Garten meiner Mutter daran erfreuen. Da dürfen sie in Hausnähe an einer kleinen Mauer seit vielen Jahren wuchern.
    Und Dein Maiglöckchenbild nun noch einmal etwas näher betrachten zu können ist auch sehr schön :-)
    Verregnete Maigrüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  22. Schmunzel... die Maiglöckchen in meinem Garten sind auch noch von meiner
    Oma :-)
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe keine Maiglöckchen im Garten, das werde ich jetzt ändern....VG Dani

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Urte
    Oh ja, ich weiss von was Du redest. Die süsse Maiglöckchen breiten sich bei mir im Garten auch überall aus. Okay, sie dürfen auch fast überall hin. Da wo sie nicht hindürfen, reisse ich sie aus... immer wieder... bis sie oder ich aufgeben :o).
    Hab einen schönen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Urte,
    letztes Jahr bekam ich einen Ableger geschenkt und war ganz stolz auf die erste Blüte und 5 Blätter in diesem Jahr. Sie brauchen einige Zeit, aber dann..., das kenne ich aus meinem letzten Garten. Habe heute versucht Veilchen aus Rosen zu entfernen, tat mir richtig weh, denn vor Kurzem haben sie mich noch mit Blüten und weit verströmendem Duft verwöhnt. Aber die Rosen werden sie bald ablösen!
    Viele liebe Grüße
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschön eingefangen, ich müßte glaube ich auch welche haben, ich habe aber vergessen wo...+Ich geh mal suchen die Tage.
    Und wunderbar gemalt, Deine Bilder sind einfach wunderschön.
    Lieben Gruß Cordula

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Urte,
    Maiglöckchen sind wahrhaft, hübsche Elfenblumen ..... ich liebe sie!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen