Sonntag, 7. Juli 2013

Semiplena


... auch die Semiplena ist wieder eine sehr alte Rose :-) Angeblich hat sie schon in der
Antike die Damen verzaubert. Sie soll auch die berühmte Rose des Hauses York sein.
Die andere Rose des Hauses Lancaster wird wohl die rote Officinalis darstellen. Diese
beiden Häuser lieferten sich zwischen 1455 und 1485 viele Scharmützel um die englische
Krone, welche als die berühmten Rosenkriege in die Geschichte eingingen. Auch soll
gerade diese weiße Rose ein Symbol der Geheimhaltung sein. Eine weiße Rose wurde in
alten Zeiten über Gesprächspartner aufgehängt, wenn Gespräche vertraulich behandelt
werden sollten. Auf jeden Fall wird sie damals schon in vielen Klostergärten weit verbreitet
gewesen sein. In vielen mittelalterlichen Buchmalereien ist sie genauso zu finden, wie auf
bemalten Altären und in Schnitzereien von Kirchengestühl. In der sakralen Symbolik taucht
sie immer wieder auf. Zum Beispiel gibt es die wunderschöne Geschichte, dass Maria
ihren Schleier auf einem roten Rosebusch ablegte und er dadurch zu einem Weißen wurde.
Fortan trug dieser Busch nur noch strahlend weiße Blüten der Unschuld und Reinheit.
Ach ja ... Gänsehaut :-)
Hier der wieder gut passende Vers von meinem Bruder :

Ihr Porträt wird langsam grauer,
es verblasst der alte Text.
alte Klöster, neue Mauern,
nichts von dem kann ewig dauern,
aber das Gedächtnis wächst.


Semiplena
Rosa alba
  • sie wurde schon um 1629 erwähnt, aber ist sicherlich viel, viel älter
  • halbgefüllte, reinweiße Blüten mit honiggelben Staubblättern
  • leichter Rosenduft
  • einmal blühend
  • anspruchslos und gesund
  • sie ist bei mir nun schon 100 cm hoch und kann bis zu 200 cm hoch werden
  • sehr frosthart
In der letzten Woche war ich unterwegs und habe etwas für mich ganz Besonderes erlebt.
Ich war in einem Kloster zum Malen. Das mache ich schon seit einigen Jahren.
Und es ist immer wieder sehr schön.
Heute bin ich nun wieder nach Hause gekommen. Aber nun muss ich erstmal viel
Nachholen und euch alle besuchen  :-)




Kommentare:

  1. Liebe Urte!

    Das sind auch ganz wunderbare Blüten! Und eine Geschichte gleich dabei!
    Die herrlichen Bilder hast aber doch nicht Du gezeichnet, oder doch?


    Im Kloster zum Malen einzukehren,klingt sehr spannend! Das muss eine schöne Atmosphäre dort sein!

    Wenn Du Lust hast, dann lade ich Dich zu mir ein. Dort gibt es u.a. auch eine 'rosige' Überraschung :-) !

    Einen schönen, lauen Sommerabend wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte,

    ich freue mich, dass du wieder gut zu Hause bist.
    Deine Rosen sind beeindruckend.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft,liebe Urte!Deine Bilder und diese wundervolle Rose.
    Ich hab auch schon mal einige Tage in einem Kloster verbracht,magisch diese Ruhe.
    Genauso sind auch deine Bilder♥
    Hast du Lust bei mir an einer Mini-Blitzverlosung teilzunehmen?Da gibt es auch ein RÖSCHEN ,0).
    Liebe Abendgrüße,
    ULLI

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Urte, was für eine schöne Rose! Ein Traum! Leider, leider habe ich im Garten kein Platz mehr...:-(
    LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Geschichte, Gedicht, Foto = passt wunderbar zusammen, sehr informativ und spannend. Ein wunderschöne Rose.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte
    Schön von dir zu lesen! Solch kleine Auszeiten tun dem Seelenleben immer gut, wunderschön hast du gemalt!
    Ich wünsche dir morgen einen guten Start in die neue Woche!
    Herzlich
    Moni

    AntwortenLöschen
  7. Hej Urte,
    ich mag diese Rosenblüten sehr!
    Urlaub im Kloster steht auch noch auf der To-Do-Liste!
    Deine Malereien sind wunderschön!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Urte,

    Urlaub im Klosster... das spricht mich auch an.
    Dein Bild ist wieder wunderschön. Die Fotos natürlich auch.
    Wenn man sie eine Weile betrachtet, dann bekommt man schon eine Ahnung, wie tief solch eine Legende ist. Manch Rose besticht durch ihre Üppigkeit. Die Semiplena wirkt wirklich rein und unschuldig.

    Liebe Grüße
    und ein gutes Wiederankommen

    Nula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Urte,

    ich habe gerade mal geschaut, sie mag halbsonnige Standorte, und sie bekommt Hagebutten. Schön, wie sie strahlt in ihrem herrlichen Weiß! Der Vers Deines Brudres paßt so wunderbar dazu. Sie ist wirklich schon sehr, sehr alt!
    Ich hoffe, Du hast die Tage im Kloster genießen können. Das Bild ist dort entstanden? Wie wunderschön! Manche Details fallen mir ins Auge. Wie Maria Jesus´ Fuß hält, und die Hirsche bei den Engeln...!
    Ein gutes Ankommen und eine schöne, sonnige Woche. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Urte,
    das ist eine wunderschöne Rose, sie wirkt in der Mitte fast golden. Dein Bild und der Vers von Deinem Bruder sind wieder super. Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    die Semiplena ist wirklich eine ganz besondere Rose, bestechend schoen in ihrer Einfachheit. Das sie dazu noch so eine interessante Geschichte hat, macht sie noch faszinierender. Deine Aquarelle in diesem Post sind wieder wundervoll! Wie schoen fuer Dich, das Du die Moeglichkeit hattest, in einem Kloster ungestoert zu malen. Ich kann mir vorstellen, dass Du in einer solchen Umgebung Dich ganz Deiner Malerei widmen and kreativ auftanken kannst.
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte,

    der Name der Rose ist wie Musik, schon bevor man die Blüte zu Gesicht bekommt. Wie wunderschön sie ist, auf den Fotos und deinen Bildern. Ihre Herrlichkeit hast du einfach großartig eingefangen.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte,
    zauberhafte Rose, richtig romantisch!! ♥
    Dein Urlaub im Kloster finde ich ja spannend! Da sind bestimmt ganz tolle Bilder entstanden.... So wie die hier im Posts, Fotos und Bild, wunderschön!!♥

    Hab einen wundervollen Abend! ♥ deine Lieben sind bestimmt froh dich wieder zu haben ;)))

    Alles Liebe
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Zum sich hineinlegen, so edel und so toll präsentiert.
    Danke!
    Sommergrüsse von jurlaibelle

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,

    einfach ein Genuss Deine Rosenposts. Die Fotos, die Bilder und auch das passende Gedicht von Deinem Bruder gefallen mir immer sehr. Eine wirklich tolle und vorallem richtig alte Rose.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Urte,
    bei Dir hat sie ja einen herrlich sonnendurchfluteten Platz! Bei mir im Garten muss sie ja leider mehr oder minder mit einem Schattendasein Vorlieb nehmen, und kommt nun erst allmählich über die 1m Marke. Da wirken die Fotos von ihr so ganz anders ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen