Sonntag, 13. Oktober 2013

Der Herbst steht auf der Leiter ...

... und malt die Blätter an. Besonders im Sonnenlicht haben die roten Weinblätter eine
unwahrscheinliche Leuchtkraft! Und durch den Wein, die sonnengelben Blüten der
Topinambur und die zartrosa letzten Rosen sieht der Garten wie angemalt aus.
Wilder Wein ist ja wunderschön. Aber er kann auch ganz schön lästig sein und alles überwuchern.
Unsere Hecke müssen wir jedes Frühjahr befreien und trotzdem ist im Herbst schon wieder
alles dicht. Hinter unserer Gartengrenze liegt ein wilder Garten und da hat sich der Wein in
den letzten Jahren ausbreiten können. Und nun krabbelt er zu uns herüber ;-)
Aber auch vorn am Haus wuchert er alles zu. Unsere Feuerleiter muss regelmäßig befreit
werden. Sonst würde man da im Notfall gar nicht hinunter klettern können.











Kommentare:

  1. Liebe Urte,

    du bist und bleibst eine Künstlerin. Es sieht zauberhaft bei dir aus.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte,

    jeden Tag entdeckt man nun neue Veränderungen. Die Bäume verabschieden sich rasant von ihren Blättern. Manche kommen gar nicht dazu, sich einzufärben. Da ist es eine gute Sache, dass es trotzdem noch genug Farbtupfer im Garten oder in der Natur gibt. Eine tolle Herbstzeit, nicht wahr!

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Urte,
    Dein Garten ist wunderschön, in allen Ecken rankt es so wunderschön bunt. Sogar Rosen blühen noch immer bei Dir. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Urte,
    die Bilder aus deinem Garten sind wunderschön und tatsächlich so farbenprächtig - ein Traum. Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Sonntag.

    Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Urte, ich bin auch immer ganz hin und weg, wenn das Weinlaub "in Flammen" steht! Wunderschön ist das Bild mit der Rose und dem Wein-Rot im Hintergrund! Herzliche Grüße, schickt dir die JULE

    AntwortenLöschen
  6. Wenn der nicht so wuchern würde, hätte ich ihn bestimmt auch. Bei unseren Nachbarn gegenüber nimmt er den kpl. Balkon inkl. Boden ein und eshalb will mein GG keinen, weil er eben so wuchert....
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinns Farben sind das , der Wein ist bei uns auch schon rot gefärbt , verliert aber schon die Blätter ...
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Urte
    das kräftige Rot ist wunderschön! Auch ich muss den immer kräftig zurückschneiden sonst überwuchert er den ganzen Gartenzaun!
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend!
    Lieben Gruss, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Hach...wir haben auch Wilden Wein...und ich liebe ihn...Aber es ist richtig, man muss ihn ganz schön in seine Schranken verweisen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Urte,
    für mich ist es auch immer wieder ein Wunder, wenn das Weinlaub brennt.
    Danke für die wunderschönen Fotos. Das ist Herbst!
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    wenn der Herbst mit seinen Farben spielt, dann sieht das richtig toll aus, so wie in deinem Garten!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte,
    Dein Garten wirkt jetzt noch verwunschener als sonst. Wunderschöne Fotos. Dieses Farbenspiel ist im Herbst wirklich einmalig schön. Der wilde Wein sieht toll aus, wir hatten in unserer alten Wohnung auch im Garten. Und wurden ihm auch kaum Herr. Ich bin ja so verliebt in Deinen schönen Rosenbogen. Der ist aus Holz, nicht wahr?

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte,
    wilder Wein sieht so toll aus im Herbst!Bei meinen Eltern wird er auch langsam rot.
    Aber er wächst wirklich rasant und die Füßchen kleben dermaßen fest.
    Danke für die schönen Bilder!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich ist dein Garten und Topinambur hab ich auch! ;)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte
    Wunderschön sind Deine Bilder. Das Leuchten des Weinlaubes mag ich sehr. Bei unserem Nachbarn bewundere ich auch immer diese herrliche Farbenpracht.
    Einen guten Wochenstart und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen liebe Urte,
    herrlich ist es in Deinem Garten! Ein richtig schöner verwunschener Traumgarten!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. ...aber sieht er beim Überwuchern aller Dinge nicht einfach unglaublich gut aus?
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,
    man könnte meinen, Du hast den WW genauso eingeplant, um jetzt diese schönen Fotos machen zu können! Aber wehe, man hält die Wucherer nicht im Zaum......!
    LG Rudolf

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte,
    bei Dir gibt der Herbst den Malermeister! Ganz tolle, bunte Bilder sind das!!
    Mir gefallen, die Aufnahmen von oben sehr, da hat man einen tollen Überblick. Es muß herrlich sein, auf Euerm Balkon zu sitzen!!
    Dann heißt der Wilde Wein also gar nicht so, weil er keine Früchte trägt, sondern weil er wie wild wächst ;o)
    Eine schöne neue Herbstwoche und ganz liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte,
    du hast ein Garten-Paradies, egal, zu welcher Jahreszeit.
    Doch der Herbst malt doch die schönsten Farben!
    Eine schöne Zeit wünscht dir
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. :-) Ich stelle mir das grad mal so bildlich vor, der Herbst mit dem Malerkübel und dem Pinsel auf der Leiter. Wunderschön hat er mit dem farbigen Pinsel schon in deinem Gartenparadies gewirkt.
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Urte,

    ein wunderbares Farbenspiel ist das. So verwunschen sieht das Gartenparadies aus. Das ist wirklich ein Augenschmaus. So herrlich wie er sich nun präsentiert so muss man den wilden Wein auch Einhalt gebieten denn sonst überwuchert er wirklich alles.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen