Dienstag, 1. Oktober 2013

Rosenpost von Elisabeth (Elisabeths Welt)

... heute beginne ich nun mein Projekt für die gemütlichen Monate des Jahres und lasse euch
hier bei mir zu Wort kommen. Schon die ersten bei mir eingetroffenen Beiträge, gefallen mir
sehr und lassen mich neugierig auf alle anderen Posts werden :-)
Den Anfang macht Elisabeth von Elisabeths Welt. Ich bin sehr gern auf ihren Seiten.
Sie schreibt kurz, knapp und sachlich, gibt immer wieder Denkanstöße zu den verschiedensten
Themen, regt Diskussionen an und hat eine ganz liebenswürdige Art auf alle einzugehen und
mit ihnen zu kommunizieren.
Vor einiger Zeit hat sie ihre Schwester verloren, mit der sie sehr verbunden war. Daher zeige
ich euch hier auch ein Bild von beiden in jungen Jahren. Und da sie rote Rosen so gern hat, aber
selbst nicht fotografiert, habe ich ein paar Bilder von meinen roten Gartenrosen herausgesucht.
Ich hoffe sehr, euch gefällt der erste Gastpost über Rosen genauso wie mir. Nun lass ich aber
Elisabeth selbst sprechen:

Die Rose ist nicht umsonst die Königin der Blumen.
Mir gefällt sie von allen Blumen mit Abstand am besten.
Ich bevorzuge rote Rosen. Eine bestimmte Sorte habe ich nicht.
Auf die Novelle von Werner Bergengruen weise ich hin: "Der spanische Rosenstock".
Die Erzählung ist zeitlos.
Ich möchte zum Lesen anregen. Die Erzählung ist besonders geeignet für diejenigen, 
die Märchen lieben und für Liebende, die sich trennen müssen.




Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, liebe Urte,
    kurz und prägnant. Wie immer verliert Elisabeth nicht viele Worte. Mir gefällt das. Besonders berührt mich das Foto der beiden Schwestern. Es tut mir sehr leid, dass Angela nicht mehr bei Dir ist.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      deine Anteilnahme ist wohltuend, und ich danke dir für deine lieben Worte aus ganzem Herzen..

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  2. Liebe Urte,

    ich finde es wunderbar, dass du mit einem Beitrag von Elisabeth die Rosenposts beginnst. Und sogleich habe ich Elisabeth in den Worten wiedergefunden. Das ist ihre Art zu schreiben, schlicht und schnörkellos, aber auf den Punkt gebracht. Das Foto der beiden Schwestern hast du dazu gelungen eingebunden.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,

      mit dir und Urte fühle ich mich ganz besonders verbunden. Es ist "Liebe aus den ersten
      Blick".

      In herzlicher Verbundenheit
      Elisabeth

      Löschen
  3. Ach wie schön, dass die Reihe beginnt...in diesem Falle wirklich kurz und prägnant...mit einer liebevollen Erinnerung. Elisabeth sieht übrigens meiner Schwiegermutter in jungen Jahren ähnlich...wahrscheinlich liegt es an der Frisur...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta,

      das hast du wunderbar formuliert. Es trifft mein Herz.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  4. Liebe Urte,

    ich bin gerührt.

    Sonnige Dankesgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth und liebe Urte,

    Diese Novelle, die bereits in den vierziger Jahren erschien, ist ein sprachliches Kleinod -> Alleine diese Aussage, die ich im WWW auf die Schnelle fand, machen mich neugierig auf *Der spanische Rosenstock*.
    Es ist traurig, einen Menschen den man sehr lieb hatte, zu verlieren. Es ist tröstend, wenn man etwas findet, daß einem die Nähe nicht verloren geht!
    Euch beiden einen schönen Abend und liebe Grüße, Elke


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      für deine lieben Worte danke ich dir herzlich.
      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  6. Liebe Elisabeth, liebe Urte,

    ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an, denn auch ich habe Elisabeths Schreibstil gleich erkannt. Ein wunderbares Foto von zwei sich nahstehenden Menschen. Es ist traurig dass eine nicht mehr da ist aber es ist auch schön, solche Erinnerungen zu haben. Rote Rosen sind immer wunderschön anzuschauen.

    Ein schöner Post, liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      das lese ich gern.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  7. Liebe Elisabeth ,
    Auch ich schau immer wieder bei dir vorbei .Du musst ein sehr klarer Mensch sein .Ehrlich ,geradlinig aber auch warmherzig und verletzlich .Deine Schwester wird in deinem großen Herzen immer einen schönen Platz haben. Und dir bleiben all die vielen Erinnerungen.
    Liebe Urte,
    schön, dass du mit Elisabeth begonnen hast.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      deine einfühlsamen Worte berühren mich im Herzen.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  8. liebe Urte,
    die Gastpost Aktion mit Elisabeth finde ich ganz großartig und sehr schön von dir und die Bilder dazu sind wunderbar, besonders natürlich von Angela und Elisabeth, man merkt, wie nahe sich die Beiden stehen und gestanden haben.
    Zwei liebenswürdige Mädchen, so jung und so freundlich.
    Mir imponiert, wie Elisabeth mit so vielen Leuten so intensiv kommuniziert, das ist eine ganz wunderbare Sache.
    die Novelle werde ich nachlesen aber sie wird sicherlich eine intensive Aussage zum Thema haben.
    Ganz liebe Grüße an dich und an Elisabeth. herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cornelia,

      für deine anerkennenden Worte danke ich dir aus ganzem Herzen.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  9. Liebe Urte, liebe Elisabeth,
    ein sehr schöner Post und ein wunderschönes Foto von Elisabeth und Angela.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,

      ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte hier.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  10. Liebe Urte, das ist eine sehr schöne Idee und liebe Elisabeth, es tut mir sehr leid, dass du deine Schwester gehen lassen musstest! Ein Sehr schöner Post! Ich bin leider im moment auch mit dem Thema sehr beschäftigt :-(
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      deine Anteilnahme ist wohltuend.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  11. Liebe Urte und Elisabeth,
    freu mich auch,daß die Aktion nun startet und uns den langen Winter somit versüßt!
    Hübsche Fotos,wie immer!
    Das ist schonmal ein rührender Post,mit Angela,das tut mir leid!
    Kann es sehr gut nachfühlen...
    Liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,

      herzlichen Dank für deine tröstenden Worte.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  12. Liebe Urte,
    ein ganz tolles Bild hast du bekommen, Angela und Elisabeth waren zwei bildschöne junge Damen.
    Ich freue mich, dass Elisabeth den Anfang gemacht hat und werde die Novelle nachlesen.
    Deine Rosen sind sehr schön und ich freue mich auf weitere Rosenpost`s.
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tilla,

      mit dir freue ich mich über die schönen Texte hier.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  13. Ein guter Start! Ich bin schon sehr gespannt auf mehr!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,

      herzlichen Dank und sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  14. liebe Urte, ganz lieben Dank für dein Angebot, wärst du so lieb und schreibst mir mal privat, damit ich deine mailadresse habe? meine steht im Profil. bis später, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  15. Ach, das finde ich einen sehr schön gewählten Einstieg in das Rosenthema. Mein Dank geht an Elisabeth für den Literatur-Tipp und an dich, Urte, ein Dank für die herrlichen Rosenfotos !
    GGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  16. Nun bin ich von Elisabeth gleich einmal hierhergekommen.
    Ein schönes Bild ist das von Elisabeth und ihrer Schwester - so ungleich die Zwei! Und dennoch ein Herz und eine Seele ...
    Und die schönen Rosen dazu ... wirklich schade, daß Elisabeth nicht fotografiert, das bedauere ich immer wieder. Sei hätte gewiß viel zu zeigen.

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte, liebe Elisabeth
    Danke für diesen wunderschönen und rührenden Post! Die Bilder sind so treffend und allerliebst das Bild von Elisabeth und ihrer Schwester.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Euch Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth, liebe Urte,

    was für eine schöne Verbindung, Elisabeths Worte und deine Rosenbilder. Elisabeth vermag es in kanppen Worten immer und ohne Umschweife auf den Punkt zu bringen, das gefällt mir und deine Bilder sind immer so fein gelungend und inspirierend.

    Deine Rosenpost-Reihe hat einen gelungenen Anfang,
    ich freue mich auf mehr

    sonnige Feiertagsgrüße an euch beide
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte
    Gespannt habe ich auf den ersten Gastrosenpost gewartet. Und die Worte von Elisabeth gepaart mit deinen Bildern passen perfekt. Rührend das Foto von dir Elisabeth mit deiner Schwester. Es tut mir sehr leid um den Verlust durch ihren Tod.
    Liebe Grüsse an euch beide
    Ida

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elisabeth,
    mit diesen Worten hast du ein kleines Licht für deine Schwester angezündet!
    Ganz liebe Grüße und
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen