Dienstag, 26. November 2013

Rosenpost von Ida (Garten-keramik)

heute erzählt Ida von garten-keramik.blogspot.de. über ihre Rosen und über ihren Garten.
Der Garten ist aber nicht ihre einzige Leidenschaft. Ihre zweite Passion ist die Töpferei. Mit
viel Phantasie kreiert sie wunderschöne Garten- und Dekorationsobjekte, die sich wunderbar
in ihrem Garten einfügen und ihn zu etwas ganz Besonderem machen.

Hallo zusammen
Gerne komm ich der lieben Anfrage von Urte nach und berichte kurz über meine Rosenleidenschaft und danke dir ganz herzlich liebe Urte, dass ich bei dir zu Gast sein darf!
Rosenleidenschaft hm … die ja eigentlich gaaaanz lange gar keine war. Ich stand ziemlich auf Kriegsfuss mit den stachligen Dingern, hat mir doch so ein Rosenstock vor mehr wie 25 Jahren mein Hochzeitskleid arg zerrissen. Nu denn, ich mochte also die stachligen Dinger nicht wirklich. Blüte schon aber alles andere … und dann haben wir vor rund 17 Jahren unser Häuschen mit Garten gekauft und dann, ja dann war plötzlich alles anders. Denn da hatte es drei Rosen namens „no name“. Keine Ahnung was es für welche waren und mittlerweilen weiss ich, dass die eine eine Schneewittchen sein muss – schon uralt, aber sie blüht zuverlässig und oft bis zum Dezember! Und ja, mit unserem Häuschen und dem Garten, der nicht wirklich gross ist (Grundstücksgrösse rund 600 m2) kam auch die Leidenschaft zu Rosen!!!



Anfänglich haben wir uns einfach mal ein Rosenbeet angelegt – mit viel Lavendel. Na ja, schliesslich passt doch Lavendel zu Rosen, das weiss doch jeder. Nun denn, der Lavendel ist allesamt eingegangen und von den Rosen würde ich die eine und andere nicht mehr in den Garten holen. Aber Frau kann ja nicht alles wissen. Das Rosenbeet hat sich mit den Jahren sehr verändert, es kamen weitere Rosen dazu und da haben sich mittlerweilen die Englischen Rosen ganz klar zu den Favoriten herauskristallisiert.

Rosenbegleiter dürfen natürlich auch nicht fehlen. Verbena Bonsariensis, Storchenschnäbelchen, Geissblatt, aber auch Rispenhortensien, Sonnenhut, an eher schattigen Stellen Funkien und Pfingstrosen und natürlich Lavendel sind ebenso bei den Rosen anzutreffen. Aber manchmal ergeben sich auch kuriose Kombinationen, wie die pinkfarbene Vexiernelke zusammen mit der Flammentanz. Aber sie dürfen bleiben und ich freu mich an deren Anblick.



































Unser Garten ist nicht wirklich ein Rosengarten, es hat zu viele schattige Stellen und ich mag eben auch die Schattenpflanzen, aber … ich könnte mir den Garten ohne Rosen keinesfalls mehr vorstellen und ich mag es sehr, abends durch den Garten zu streifen, mit Schere und Kübel bewaffnet und da was abzuzwacken, dort ein Röschen zu beschnuppern. Ja, sie haben sich wirklich in mein Herz geschlichen, die Rosen.











































Und dass ich sie mag, zeigt sich zwischenzeitlich auch in meinem „Chuchichäschtli“, stehen da doch Rosentassen, was vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre und … tststs … meine diesjährigen Sommerschuhe hatten sogar ein Blümchenmuster welches doch sehr nach Rosen ausschaut.










































Ich gestehe, nebst all der anderen Arbeit kommt oft die Arbeit an den Rosen etwas zu kurz. Aber ein guter Schnitt bis Ende März, eine tüchtige Portion Rosendünger im zeitigen Frühjahr und immer wieder mal neue Erde (ich häufle jeweils im November die Rosen mit etwas neuer Erde an und das ist dann auch der Winterschutz), damit kommen die Rosen eigentlich ganz gut über die Runden. Mit der Chemiekeule gehe ich sehr sparsam um. Anfänglich hat mein Mann noch regelmässig gespritzt gegen alles Mögliche. In den letzten Jahren mussten die Röschen aber mit meist Ohne auskommen und sie haben es sehr gut überlebt – wenn nicht hie und da mal Väterchen Frost eben zu arg zuschlägt.


























Nun, unser Gärtchen zeigt sich nicht nur rosig, gehört mein Herz doch auch den Hortensien und insbesondere auch den Hostas und ich mag vor allem im Frühling die blauen Wolken des Kaukasusvergissmeinnichts und dieses hat sich auch rund ums Haus angesiedelt … aber … sehnlichst warte ich jeweils auf die erste Rosenknospe und bin gespannt, wer denn jedes Jahr das Rennen macht, das Rennen der ersten Rosenblüte.








Kommentare:

  1. Liebe Ida,

    das ist ein Garten zum Wohlfühlen. Mit all seinen herrlichen Rosen und Blumen erfreut er einen Tag für Tag, egal in welcher Jahreszeit. Na, und die Rosentassen sind erst einmal hübsch.

    Dankeschön fürs Zeigen und fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anke für deinen lieben Kommentar. Meinst du die Tässchen oben links? Das war nämlich ein glücklicher Fund in der Brocki :-)

      Löschen
    2. Ja, liebe Ida, die finde ich besonders schön, ich stehe ja total auf solche alten Tassen...

      Löschen
  2. Liebe Ida,
    nachdem Dir eine Rose das Hochzeitskleid zerrissen hat, ist es aber sehr edel von Dir, nicht alle aus Deinem Leben zu verbannen ;o)
    Dein Garten sieht herrlich aus. Ein kleines Stück vom Paradies.
    Dir und Urte wünsche ich einen schönen Abend. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich wünsche dir einen schönen Abend und nein, Rosen kann man nicht einfach so aus dem Leben verbannen. Damals wusste ich noch gar nicht, was sich eigentlich alles hinter dem Begriff versteckt. Rosen bestanden für mich damals aus den langstieligen geruchlosen Dingern, die einfach schön anzuschauen waren. Und heut kann ich nicht genug von ihnen und insbesondere auch vom Duft derselben kriegen.

      Löschen
  3. ein traumhafter, wunderschöner Rosenpost, der mir bei der Kälte die Sehnsucht nach dem Sommer wieder aufleben läßt. Was für ein schöner romantischer Garten!
    Der umwachsene Pavillon, die feinen anderen Sachen, herrlich ist das alles anzusehen. Danke euch beiden für den schönen Ausflug in den Rosensommer,
    herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch gerne geachehen liebe Cornelia. Und herzlichen Dank auch für deinen lieben Kommentar!

      Löschen
  4. Liebe Ida,
    das ist ein wunderschöner Rosenpost! Das hat richtig Freude gemacht, zu lesen und zu schauen!
    Danke liebe Urte, daß Du Ida dazu eingeladen hast!
    Ich wünsch Dir/ Euch noch einen schönen und gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia
      Das freut mich ebenso, wenn dir mein Post Freude bereitet hat! Doppelte Freude :-)
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  5. Das ist ja ein ganz wundervoller, rosiger Post!!!! Draußen versinkt die Natur langsam im Weiß! Hier konnte ich ein wenig vom Sommer und den herrlichen Rosen träumen!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell liebe Margit, es tut doch einfach gut, hin und wieder in die warme Zeit, die duftende Rosenzeit, die herrliche Sommerzeit gedanklich abzuschweifen. Geht mir genau so und wenn ich im Winter Sehnsucht nach dem Sommergarten krieg, kann ich jetzt ganz einfach zu Urte und diesen Post klicken :-)
      Lieben Dank für deinen Kommentar.

      Löschen
  6. Liebe Urte,
    liebe Ida,

    das ist wieder ein Post, der sehr viel Freude schenkt.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr liebe Elisabeth, dass dir mein Gastbeitrag gefällt. Herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  7. Liebe Urte, liebe Ida!

    Ein schönes Rosenposting habt ihr eingestellt - sehr kreativ - auch auf Tassen und auf Schuhen :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch dir herzlich für deinen lieben Kommentar.
      Herzliche Grüsse
      Ida

      Löschen
  8. Ein wundervoller Garten! Ist doch interessant zu lesen, dass fast jeder eine gewisse "Entwicklung" in der Rosenliebe durch hat...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta
      Du hast recht, eigentlich jeder Garten wntwickelt sich irgendwie und irgendwann ... und der Garten ist auch irgendwie nie fertig. Übrigens etwas, was mein Mann nicht wirklich verstehen kann ;-)
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  9. Na, bei diesem Anblick freut man sich doch schon auf die nächste Rosensaison.....Ich habe mal durchgezählt...Bei uns haben 30 verschiedene Rosen eine neue Heimat gefunden...Einige habe ich erst in diesem Jahr gesetzt, da unser Garten erst seit zwei Jahren besteht....im nächsten Jahr werde ich euch meine Schönheiten gerne vorstellen...VG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dank für deinen Kommentar liebe Dani. Da freue ich mich aber sehr auf deine Rosenpracht.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  10. Hallo Ihr beiden
    Was für ein schöner Rosenpost... herrlich, mein meint den Duft förmlich riechen zu können. Hihi, hat tatsächlich ein Röschen Dein Hochzeitskleid maltretiert?! Tschuldigung, dass ich schmunzeln muss, aber das Kopfkino hat sich gerade zugeschalten.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Alex, das war wirklich so! Auf einsamer Flur stand da ein Rosenstöcklein und die Ida hat sich mit ihrem Kleid darin verfangen und der Tüll hatte so grosse Risse, dass wir im Restaurant nach Faden und Nadelnachfragen mussten, um das Kleid notdürftig zu flicken :-) Übrigens, der Rosenstock steht auch heute noch dort und ist noch immer so kümmerlich wie damals. Na ja, der hat ja auch schon Jahre auf seinem Buckel.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  11. Liebe Ida,
    jetzt bin ich Dir´gleich einmal hierher gefolgt. Wundervolle Rosen sind das! Und einen sehr schönen gepflegten Garten hast Du, dazu gehört sehr viel Arbeit.
    Ja, in meiner Jugend mochte ich Rosen auch wegen der Stacheln nicht. Aber als Erwachsene liebte ich sie dann ...
    Ich les' gerade in den Kommentaren, daß Dir eine Rose Dein Hochzeitskleid zerrissen hatte - oha, das ist schon heftig!

    Obwohl 600 qm sind gar nicht so klein - so groß war der Garten meiner Kindheit :-) Allerdings hatten wir selbst ja schon 4.000 - doch dafür braucht man einen Gärtner oder einen Traktor ;-) Für uns nicht mehr zu bewerkstelligen. Sehne mich inzwischen sogar nach einem handlicheren, terrassenkleinen Garten ... Wenn man kaum noch daheim ist, wird ein Garten schnell zur Belastung ...
    Die englischen und historischen Rosen sind auch meine eigentlichen Lieblinge ... Inzwischen gucke ich sie mir am liebsten - ohne all die Arbeit - im Botanischen Garten oder in anderen Gärten an ... so wie hier eben bei Dir :-) bzw. Urte ...

    Liebe Grüße an Euch Zwei
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halo liebe Sara
      Das ist ja schön, bist du dem Link gefolgt. Herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ja das mit dem Kleid war wirklich ziemlich heftig. Irgendwie passte es damals überhaupt zum Hochzeitskleid. Aber das ist nochmals eine andere Geschichte.
      Nun die Grösse des Grundstücks ist tatsächlich nicht gerade ein Handtuch, aber wenn man noch die einen oder anderen Plänzchen möchte und alles bereits voll ist, tja, da dürfte der Garten dann doch noch ein paar m2 mehr haben.
      Ich bin sehr froh, arbeitet mein Mann kräftig im Garten mit, denn nein, neben der Arbeit würde auch ich nicht alles schaffen.
      Herzliche Grüsse
      Ida

      Löschen
  12. Hallo Ida,
    das ist ein ganz toller Beitrag über die Rosen in deinem Garten. Das Rondell gefällt mir schon länger sehr gut. Ich habe dieses Jahr schon gestöhnt mit meinen 5-6 Stck., die alle angehäufelt werden mussten. Bis vor kurzem habe ich einen Bogen um diese Blume gemacht, da sie so anfällig für Krankheiten sind. Aber, wenn man die richtigen Sorten pflanzt, ist es nicht ganz so schlimm. Eine meiner Neuen war sehr schön, aber am Ende ohne Blätter - Fehlkauf.

    Viele Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun
      Ich hatte anfänglich auch das Gefühl, dass die Rosen regelmässig gegen irgend einen Befall gespritzt werden müssen. Die Zeit hat mich aber etwas anderes gelernt. Aber ist schon so, einen gewissen speziellen Zuspruch wird wahrscheinlich schon auch ein bisschen speziell verdankt ;-)
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  13. Ein sehr rosiger Beitrag ist das. Wieder so schöne Bilder die meine Lust auf Rosen anstacheln.
    Und wieder bekomme ich ein schlechtes Gewissen, weil ich meine Rosen viel zu wenig pflege. Danke für den Anstoß.
    Dein Garten scheint sich wohlzufühlen, die Rosen sehen sooo schön aus.
    Was ist denn "Brocki" ?
    Schönen Ausblick auf den Garten noch
    Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich hoff, der Garten fühlt sich wirklich wohl, obwohl, manchmal fühle ich mich nicht mehr so wohl, denn soooo ordentlich schaut er eben gar nicht aus. Wildromantisch ...
      Ui, da ist mir wieder mal so ein Schweizerdeutscher Ausruck reingerutscht. Also,die Brocki, das ist ein Brockenhaus ... Trödelstube ... oder wie sagt man schon wieder auf richtig Deutsch ... grübelgrübel.
      Hab einen guten Tag. Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  14. Der Rosen -Post ist wunderschön .
    Ida , vielleicht solltest Du mal Dein kümmerliches Hochzeitsrosenstöckli
    mit *Tüll* düngen , kicher
    .....sorry aber mein Kopfkino ist nach dem Kommentar von Alex , glatt mit mir durchgegangen , grins.
    Herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Caro, das ist eben nicht so einfach, es steht nicht gleich um die Ecke sondern bei einem Restaurant am Hallwilersee. Und jeds Jahr, wenn wir mal dort sind, kommt mir diese Geachichte wieder in den Sinn :-)
      Liebsten Dank auch für deinen Kommentar.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  15. Hallo Ida,
    ein schön geschriebener Post, tolle Rosen und ein wunderbarer Garten!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi für deine lieben Worte. Freue mich sehr drüber.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  16. Liebe Urte, liebe Ida, was fuer ein wunderschoener Rosenpost! Ich habe es sehr genossen ihn zu lesen. Ida, Dein Garten ist wirklich ein Traum, so gepfleght, tolle Farb- und Pflanzenkombinationen, der romantische Pavillion und natuerlich die vielen wunderbaren Rosen. Ich bin ganz begeistert! Werde gleich mal Deinen eigenen Blog besuchen gehen! Liebe Gruesse an Euch beide,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christina
      Hej, das freut mich aber, dass dir mein Garten gefällt. Na ja, gepflegt ... manchmal hab ich das Gefühl, da draussen ist die grüne Hölle! Aber dann, nach einem intensiven Gartentag schaut dann alles wieder so aus, dass frau sich wieder dran erfreuen kann, sich wohl fühlt. Denn das ist er halt einfach. Im Sommer unser grösstes Wohlfühlzimmer des Hauses.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  17. Liebe Ida, liebe Urte,
    wunderbar sympathisch geschrieben! Ich habe Deinen Post die ganze Zeit mit einem Lächeln gelesen. Dein Garten ist wirklich sehr schön angelegt und auch farblich genau mein Fall. Auch was die Pflanzen angeht, mögen wir das Gleiche. Der Pavillon gefällt mir besonders gut. Du hast wirklich einen wunderschönen Garten!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit
      Das freut mich aber, dass auch dir mein Garten gefällt und insbesondere, dass ich dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte :-)
      Herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Liäbs Grüässli
      Ida

      Löschen
  18. Liebe Ida, liebe Urte,

    ach ich liebe diese Rosenposts. Leider ist unser Gärtchen ja nicht so groß und so genieße ich die Bilder der wunderbar angelegten Rosengärten. Der Pavillon mit der üppig blühenden Kletterrose ist einfach herrlich anzuschauen und sicher sehr lauschig wenn man sich darin verstecken kann. Ein wirklich wunderbar heiterer Post.

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin
      Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar. Freut mich natürlich, dass dir mein Gastbeitrag bei der lieben Urte gefällt.
      Ja der Pavillon ist wirklich lauschig. Und dort sitze ich am liebsten im Frühling. Aber auch der Sommer hat es in sich, dann ist er nämlich völlig zugewachsen mit den Rosen.
      Herzliche Grüsse
      Ida

      Löschen
  19. Liebe Ida, liebe Urte,
    Ein richtig, richtig schöner Post!!!
    Am besten gefällt mir der Pavillon mit den tollen
    Rosen und Klematis.........klasse!
    Danke euch Beiden.
    GGG liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin
      Gerne geschehen :-) Freu mich sehr, dass dir mein Gastbeitrag bei Urte gefällt.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag und schick herzliche Grüsse
      Ida

      Löschen
  20. Idas Blog mag ich sehr. Sie hat so schöne Keramik-Kunstwerke, aber auch ihr Garten ist wunderschön.
    Toll, dass sie auch hier vertreten ist!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elke
      Das Kompliment kann ich nur zurückgeben! Ich mag deinen Blog auch sehr sehr sehr!
      Hebs guet und bis bald wieder!
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  21. Antworten
    1. Lieber Markus
      Das ist ja schön, hast du mich auch hier gefunden. Die Rosenbilder in dieser Jahreszeit sind wirklich toll. Das war eine einfach tolle Idee von Urte!
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  22. Liebe Urte
    Herzlichen Dank für deine Gastfreundschaft bei dir. Es hat mir richtig Spass gemacht, bei deiner tollen Idee mit den Rosenbeiträgen auch etwas mitwirken zu dürfen und ich freue mich sehr drauf, die noch weiteren Beiträge zu bewundern. Du hattest eine tolle Idee und ja, mit diesen rosigen Beiträgen zieht ja gleich ein Hauch von Sommer durch die Bloggerwelt.
    Dir schicke ich einen speziell herzlichen Gruss und nochmals Danke

    Ida

    AntwortenLöschen
  23. So liebe Ida
    jetzt hab ichs auch noch geschafft deinen Gastpost zu bewundern! Wunderbar kann ich nur sagen! Und so ein Rosensträusschen würde sich momentan sehr gut machen auf meinem tristen Büropult. Leider musste ich vor zwei Tagen meine zwei geliebten Pflänzchen ins Jenseits befördern - waren beides so Sensibelchen und das geht dann gar nicht im Büro.
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rita
      Das ist ja schön, konnte ich dir auch noch etwas Farbe in deinen heutigen Bürotag bringen mit meinem Rosenpost. Und ja, du hast recht, so Weicheier verträgt das Büro gar nicht ... oder umgekehrt :-)
      Ich wünsche dir noch eine perfekte Restwoche und schick einen lieben Gruss
      Ida

      Löschen
  24. Liebe Ida
    Auch ich habe es endlich, endlich geschafft, diesen tollen Gastpost zu lesen. Die Bilder sind Balsam für die Seele und mögen das Herz in dieser kalten und grauen Jahreszeit so richtig erwärmen. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Fast vergessen.... Dein Geschirr ist wunder-, wunderschön!
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne
      Oh, dein Kommentar ist ja ebenso Balsam für meine Seele :-) herzlichen Dank dafür. Ja was würden wir nur machen ohne diese sommerlichen Farbtupfer über den Winter. Aber ich gestehe, ich mag auch den Winter sehr, wenn es denn nicht so nass und pflotschig ist.
      Liebste Grüsse
      Ida

      Löschen
  25. Liebe Urte
    Einmal mehr möchte ich Dir danke sagen, für Deine tolle Idee. Die Gastbeiträge mit den herrlichen Rosenbildern sind in dieser Jahreszeit so richtig tolle Farbtupfer!
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  26. Was für rosige Ansichten. Ich fand deinen Garten schon immer besonders schön, wegen der Rosen, aber natürlich auch wegen deiner tollen keramischen Dekos.
    Aber in diesem Gastpost hast du ihn besonders schön gezeigt und beschrieben.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dein Kommentar ehrt mich ja grad etwas liebe Anette. Machst mich ja fast etwas verlegen. Na ja, irgendwie ist die Keramik schon etwas zu kurz gekommen im Post, aber die Rosen haben mich gefesselt.
      Liebe Grüsse
      Ida

      Löschen
  27. Liebi Ida

    Gestern haben wir dich vermisst. Es war ein toller Nachmittag im Zaubertor.
    Dein Rosenpost ist wunderschön und dein Garten ebenso. Die Leidenschaft zu den Rosen und Hortensien teile ich mit dir. Die Hosta's serbeln bei mir eher. Das (Post) hast du wirklich wunderschön gestaltet. Ich freue mich auch schon wieder auf die nächste Saison aber im Moment finde ich den Wintereinbruch auch sehr romantisch und schön. Heb es schöns Wucheend herzlichi Grüess Steffi

    AntwortenLöschen