Samstag, 8. Februar 2014

Hart im Nehmen

... sind die kleinen Marienkäfer, trotzdem in den kältesten Ecken das Gartens noch Schnee liegt.
Auch die meisten Pflanzen stört das herzlich wenig. Sie keimen einfach schon und freuen sich über
die milden Temperaturen.Schnittlauch, Lilien, Winterlinge, Schneeglöckchen, Krokusse, Hyazinthen
und Schneerosen schieben sich aus der kalten Erde und versuchen jeden Sonnenstrahl zu erhaschen.
Selbst die Schnecken, meine liebsten Freunde ;-) sind schon unterwegs und suchen das erste zarte
Grün. Solche Schlingel! Und mein Mangold hat schon wieder ganz viele neue leckere Blätter und
möchte unbedingt auf unsere Pizza :-)
Und da ich im Stricken eine Niete bin habe ich den niedlichen Westover, unten auf dem Bild, voriges
Jahr auf Ankes Dawanda bestellt. Den hat der Kleine morgens immer über seinem Schlafanzug.
Denn morgens ist es hier im Haus noch ganz schön kalt. Aber nun ist er viel zu klein geworden.
Also hat Anke einen neuen gemacht! Ist der nicht super schön geworden? Ich freue mich schon
bis er hier ankommt,. Dann kann es wieder auf Abenteuerfahrt gehen :-))










Kommentare:

  1. Liebe Urte,
    was ein wundervoller Beitrag! Die Fotos und der Text....****wuuuuunderschööön****.
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte,

    deinen Kleinen würde ich sofort nehmen, aber ich weiß, dass du ihn mit nicht gibst.
    Und er soll auch bei dir bleiben.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. So tolle Fotos,
    dem Marienkäfer scheint die Kälte nicht viel auszumachen,
    aber Blattläuse wird er im Moment noch nicht finden.
    Dein Kleiner ist ja süß, genau wie meine Enkel immer mit Werkzeug unterwegs.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  4. Mei, ein Marienkäferl - man möchte es nicht glauben!!! Hoffentlich wird's im nicht doch noch zu kalt. Ich kanns gar nicht glauben, dass das der Winter gewesen sein soll . . . . . ;O)
    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Urte, das lässt uns auf den Frühling hoffen!!! ich liebe Marienkäfer so sehr, im Garten vom Kindi haben wir auch schon einen gesehen, einen richtigen 7-Punkt! Ich bin wirklich gespannt, wie sehr wir uns noch gedulden müssen, bis der Frühling kommt, oder ob es doch noch mal ordentlich Schnee geben wird... hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  6. Die Vorboten des Frühlings ... der Marienkäfer ist wirklich ein mutiger kleiner Kerl - und so schön erwischt hast du ihn :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns sieht es im Garten ganz ähnlich aus...und die Vögel zwitschern...besonders in den Morgenstunden...da hoffen wir jetzt mal, dass der Winter keine Lust mehr hat, noch einmal zurückzukehren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Urte,
    wir warten ja hier noch auf ein paar Flöckchen Schnee... Aber bei Deinen Frühlingsboten werde ich wohl doch schon mal die Terrassenmöbel ölen? <3
    Liebste Grüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  9. Ja, liebe Urte, die Marienkäfer sind wirklich hart im Nehmen. Denn gestern früh lag einer bei uns im Eiswasser im kleinen Teich. Mit einem untergeschobenen Blatt konnte ich ihn herausnehmen und setzte ihn ab. Als ich mit meiner Gartenrunde fertig war, hatte er sich schon einige Zentimeter vom Blatt entfernt. Nur der Hochsitzer - in der Hibiskus-Saatkapsel, der hat sich noch nicht gerührt. Und Schnecken habe ich noch nicht wieder gesehen - aber auch im Mulch noch nicht gesucht …

    Ach ja, alte kalte Häuser und ihre Tücken! Wir müssen uns ja auch immer warm einpacken, wenn wir im Winter ins Bad wollen. Aber schön, wenn Dein Kleiner so vernünftig ist und sich darin wohl fühlt :-)
    Liebe Grüße zum hoffentlich doch nicht so stürmischen Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie schön!!!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    ich staune hier auch schon,was so alles hervorlugt.
    Aber Marienkäfer hab ich noch nicht wieder angetroffen.
    Deine Bilder bringen viel Farbe in den grauen Februar:)
    Der Westover steht deinem kleinen Mann ausgezeichnet, bin schon auf den neuen gespannt!
    Ganz liebe Wochenendgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte, ich bin ganz baff, dass da schon ein Marienkaefer in Deinem Garten aufgetaucht ist. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich, als ich noch in Deutschland gelebt habe, jemals einen um diese Jahreszeit gesehen habe. Wundervoll wie in Deinen Garten das Leben zurueckkehrt und sich auf dem Weg zum Fruehling nicht mehr bremsen laesst. Ich liebe all das frische, zarte Gruen. Deine Kleiner ist wirklich supersuess! Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte,
    bin gerade auf Deinen Blog gestoßen. Toll, wie Du der Jahreszeit so tolle Fotos abgewinnst. Das ist schon eine Kunst, wenn ich da in meinen eigenen Garten schaue. Ich freue mich auf mehr. Vielleicht schaust Du auch einmal bei mir vorbei, wobei es bei mir dauerhaft blumig eher drinnen zu geht :-)
    Ich lass Dir liebe Grüße hier.
    Lg Manu

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Bilder , super schöner Westover.
    Ich will meinem Knaben auch schon ewig einen stricken. Muß es endlich mal anfangen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte, wow.... , was für tolle Bilder!
    Der Kontrast von dem Marienkäfer ... Zu schön. Ob er wohl weiß, welche Wirkung er hat ;o)
    Auch die anderen Bilder!
    Das macht mich doch neugierig, was sich wohl in meinem Garten so tut?
    Wirklich traumhafte Fotos!!!
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Urte,
    das ist ja der Wahnsinn was sich bei Dir im Garten schon so tut.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte,

    ach wie herrlich dass sich im Garten schon einiges tut. Ich habe gestern auch mal nachgeschaut und schon viele Triebe entdeckt. Hoffentlich geht es so weiter. Deine traumhaften Fotos versprechen FRÜHLING. Der Süße ist mit und ohne Pullunder einfach putzig.

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Komisch, denn obwohl wir überhaupt keinen Schnee hatten und es auch nicht sonderlich kalt war, sind meine Blümlis auch nicht weiter als bei dir! Sie scheinen wohl doch eine innere Uhr zu haben, egal ob nun Schnee liegt oder nicht!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Urte,
    ja, ich sehe es genau, es regt sich schon was in deinem Garten....
    Verkünden die kleinen gelben Blümchen schon den Vorfrühling?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Urte,
    wie schön sich Dein Garten schon wieder entwickelt hat! Bei mir wächst noch nicht viel und ich habe beschlossen den Vorgarten komplett umzugraben. Wir hatten in diesem Jahr noch keinen Schnee, jetzt muss er auch nicht mehr kommen. Marienkäfer hab ich allerdings auch noch nicht gesehen. Der Pullunder ist ganz zauberhaft, steht dem kleinen Handwerker sehr gut. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Urte,
    wie schön sich Dein Garten schon wieder entwickelt hat! Bei mir wächst noch nicht viel und ich habe beschlossen den Vorgarten komplett umzugraben. Wir hatten in diesem Jahr noch keinen Schnee, jetzt muss er auch nicht mehr kommen. Marienkäfer hab ich allerdings auch noch nicht gesehen. Der Pullunder ist ganz zauberhaft, steht dem kleinen Handwerker sehr gut. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  22. liebe Urte,
    es ist doch ejdes Frühjahr immer wie ein Wunder, dass aus der scheinbar toten Erde plötzlich dieses frische Grün hervorbricht, mit Trieben, Knospen, und Blüten, .. das ist es, was mich jedes Jahr wieder versöhnt mit dem langen winter, der oft so trostlos ist, und wenn dann die kleinen Blümchen so durch die Erde kommen dann geht mir immer das Herz auf.
    Dann ist es so eine Verheißung, das es bald alles blüht und summt und zwitschert, wie schön, ich kann es kaum erwarten.
    Die Natur ist doch immer das allergrößte wunder, stimmts?
    Ganz lieben Dank für deine herzlichen Kommentare, ich freue mich immer so, von dir zu lesen!! Herzliche Abendgrüße, cornelia
    PS: wundervolle Bilder sind das, solche nahen Aufnahmen!!!!♥

    AntwortenLöschen
  23. Oh wirklich, Urte,
    bei dir sind schon die Frauenkäferl im Garten unterwegs?!?!? Sensationell - auch was schon alles bei dir gedeiht! Deine Mangold-Pizza würde sogar Herr Rostrose essen. Spinat mag er nicht, aber Mangold isst er, und wenn dann auch noch jede Menge Wurst und Käse dabei ist, dann geht das! :o)) Entzückend,dein Junior im schicken Pulli!!!
    ♥♥♥♥
    Allerliebste Sonntag-Abend-Rostrosengrüße!!!
    Eine schöne neue Woche wünscht dir die Traude
    *♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥*

    AntwortenLöschen
  24. Jetzt schon die Marienkäfer? Die muss die Sonne ja ganz schön wachgekitzelt haben. Ich finde meistens welche in den Blättern des Frauenmantels versteckt. Wenn ich das vertrocknete Laub im Frühjahr schneide, muss ich aufpassen, das nicht zu zeitig zu machen, sonst sind sie heimatlos....
    Pizza mit Mangold...lecker.....bei mir gab es bisher nur den Grünen. Unser Schnee ist nun komplett weg.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Urte
    Jööö.... das Marienkäferbild ist wirklich süss! Herrlich, wie bei Dir der Frühling im Garten erwacht. Ihr habt sogar Schnee gehabt.... Wunderschön sieht auch der Pullover Deines süssen Sohnemannes aus.
    Einen guten Wochenstart und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Urte,
    ich finde es immer wieder schön, einen 7-Punkt-Marienkäfer zu sehen. Im letzten Jahr waren es einige... ich hoffe jedenfalls, es war nicht immer der gleiche ;o) Hier nehmen diese eingeführten, asiatischen nämlich langsam Überhand :o(
    Der Garten räkelt sich wirklich wach. Überall sieht man die kleinen , zarten Triebe. Und meine Sidonie hat ganz viele, hellgrüne Blättchen ♥
    Pullunder, so nennen wir die Westover, hat mein Kleiner auch so gerne getragen. Und ich mag die sehr gerne ansehen. Schöne Wärme und viel Bewegung. Was braucht ein kleiner Abenteurer mehr??
    Eine gute Woche und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Urte,
    ja, die Natur ist schon sehr weit........die Vögel singen schon!
    Dabei hatten wir noch keinen Schnee!!
    Jetzt brauche ich ihn auch nicht mehr ;-))
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  28. Das sind sehr schöne Aufnahmen von deinen Frühlingsblühern. Trotz milder Temperaturen sind meine noch nicht so weit.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Urte,
    das sind wirklich tolle Fotos, so nah dran und auf Augenhöhe.
    Ich habe am Samstag Feuerwanzen unter dem Laub gefunden, die warten den Winter auch einfach knapp über dem Erdboden ab.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  30. na des gibt's ja nit,,,,
    soo weit is bei eich ALLES...
    uiii do san wir ja no weit entfernt,,,
    aber des wird scho,,,
    ,mei und DANKE für die liabe NACHRICHT::
    VOLLEEEE nett VON DIR..
    bussale bis bald... Birgit....

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Urte
    Ja ich staune, auf der einen Seite noch Schnee, auf der anderen seite blühen bereits die Winterlinge. Wir hatten gar keinen Schnee und es war immer so mild, aber mit Winterlingen kann ich noch nicht dienen :-(
    Aber wunderschön sind deine Fotos aus dem Garten und lassen den nahen Frühling wirklich erahnen.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen