Freitag, 11. Juli 2014

Malen im Kloster ..

... nun war ich wie schon mehrmals, wieder eine Woche im Kloster, um eine neue Ikone
unter Herrn Seligs Anleitung zu schreiben. Eigentlich bin ich so gar nicht religiös.
Aber irgendwie hat mich das Malen alter Meister schon immer fasziniert. Damals wurden
Pigmente aus der Natur nur mit natürlichen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel mit Ei, Öl, Quark,
Galle, Kasein oder ähnlichen interessanten ;-)) Zutaten angerührt und vermalt.
Diese sehr alten Techniken beherrschen nur noch wenige Menschen. Schade, dass heute
immer alles husch, husch und schnell, schnell gehen muss. Da ist Farbe aus der Tube oder
dem Töpfchen eben bequemer.
So eine Ikone mit Ei-Tempera herzustellen ist ein längerer Prozess, der zur Ruhe und auch
zur inneren Einkehr einlädt. Seit über 1000 Jahren gibt es nun schon Ikonen und
immer noch werden sie genau wie damals gefertigt. Ich stelle mir die Mönche in ihren
Klöstern richtig vor, wie sie da in ihrer Einsamkeit saßen, draußen im Klostergarten blühten
die Blumen und unter ihren Händen entstanden so wundervolle Ikonen.
Diesmal entstand ein heiliger Demetrios. Unser Ikonenmaler Herr Selig hat mal gesagt,
so eine Ikone kommt zu einen und dann möchte man nur diese malen. Das kann ich bestätigen :-)
Auf jeden Fall waren meine beiden Jungs von dem tollen Ritter begeistert :-)
 
So und nun werde ich am Wochenende euch endlich alle wieder besuchen kommen. Eigentlich
wollte ich schon während der Klosterwoche mal bei euch vorbeischauen. Denn dort hatten wir
sogar Internet. Aber man ist so in einer anderen Welt. Es ging irgendwie nicht :-)















Kommentare:

  1. Liebe Urte,

    EINDRUCKSVOLL UND AUSDRUCKSVOLL!

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte
    Wunderschön! Das war sicher ein tolles Erlebnis!
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Urte,
    ich bin fassungslos......so etwas Herrliches!!! Das du wundervoll
    Malen kannst, dass wissen wir ja alle, aber dieser Ritter berührt
    mich unglaublich! Du siehst mich sprachlos.
    Ein tolles Wochenende und ich wünsche dir, dass du die innere Ruhe aus dem
    Kloster noch lange erleben darfst!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Urte,
    das ist ja phantastisch!! Ich wusste gar nicht, dass für Nomalbürger solche Möglichkeiten bestehen. Toll! Wow!
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin mächtig beeindruckt und wußte gar nicht, dass man solche Kurse belegen kann. Du hast natürlich auch Talent. Die Ikone ist wunderschön geschrieben, ganz großes Kompliment!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,
    ich weiß gar nicht was ich sagen soll, so beeindruckt bin ich!!!!
    Allein die Details...... ich bin sprachlos!
    Wunderwunderschön!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Allerliebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin immer wieder fast sprachlos über deinem wunderbaren talent!
    So toll!!!!!!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine grandiose Kunst, liebe Urte. Ich bin wahrlich begeistert. So etwas kann man auch als nicht religiöser Mensch oder Atheist wirklich schön finden.

    Danke auch für den Blick in den Klostergarten. Nun wartet sich dein eigener auf deine Hand.

    Allerbeste Grüße für ein sonniges Wochenende

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Urte,
    faszinierend was du alles zustande bringst.
    Ich stelle mir das Malen in einem Kloster inspirierend vor.
    Die Ruhe, die Umgebung. Aber man muss Talent haben,
    um ein solches Werk auch hinzubringen. Einfach Toll.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ich bin beeindruckt. Die alten Maltechniken sind einfach faszinierend. Ich hoffe Du bist zur Ruhe gekommen und kannst etwas von diesem überirdischen mit in den Alltag retten.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    die alten Farben sind schon genial, mir gefallen sie besonders weil sie eben farbig, aber nie bunt sind und deine Bilder sind ganz fantastisch und aussagestark.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte,
    ich bin sprachlos .............die Ikone ist Dir wo wunderbar gelungen! Ein Meisterwerk....einfach WUNDERSCHÖN!
    So eine Woche im Kloster, die Malerei und der wunderbare Garten, das ist bestimmt Balsam für die Seele ....
    Ich wünsch Dir ein schönes und sommerliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Deine Malkünste hauen mich glatt von den Socken! Ich kann sowas leider überhaupt nicht, dazu fehlt mir jegliches Talent. Doch eine Woche im Kloster um Ikonen zu malen, das stelle ich mir schon toll vor!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  14. Hej liebe Urte,
    schön!Da bist du ja wieder. Ich freue mich sehr....

    Sag mal das hast du gemalt? Ich bin echt baff oder wie man bei euch sagt : PLATT!Jawohl so richtig platt.

    Und ich kann mir gut vorstellen, dass man im Kloster das Gefühl hat , in einer anderen Welt zu sein.


    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte, das ist ja voellig faszinierend! Deine Ikone ist wunderschoen und ich habe interessiert den Prozess verfolgt, wie sie Schritt fuer Schritt entstanden ist. Danke fuer diese tolle Dokumentation. Ich hatte bisher keine Ahnung von Ikonenmalerei und nun hast Du mir wenigstens eine vage Idee davon gegeben. Ich denke so oft, dass wir Menschen uns keinen Gefallen tun, wenn alles nur noch schnell gehen muss. Ich moechte meine Waesche auch nicht mehr mit der Hand waschen, aber es ist gut sich fuer manche Sachen Zeit und Musse zu nehmen und die Kunst der Langsamkeit zu pflegen und zu geniessen! Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Urte :o)
    Was für ein Wahnsinn. Erst schaute ich nur die einzelnen Schritte des Ritters ;o) Bis mir auffiel... da ist ja noch viel mehr! Das alles aus dieser (für mich) Fläche in Rot zu detaillieren finde ich bewundernswert.
    Der Klostergarten ist herrlich. Da kommt man bestimmt bei sich selber an!
    Dir ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße :o)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte
    die Ikone ist dir wunderschön gelungen , wow.
    Hab ein schönes Wochenende
    Herzlichst caro

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Urte,
    jetzt bin ich aber stark beeindruckt von deinem heiligen Demitrius, hoch zu Ross, den hast du ja ganz fantastisch hinbekommen! Schön, das es so eine Gelegenheit für dich gibt und du eine Woche den Künsten widmen kannst. Ja, und ich glaube dir das gerne, im Kloster ist man in einer anderen Welt! Toll, sogar einen Kräutergarten gibt es dort!
    Schönes Wochenende,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte, ich bin wieder ganz fasziniert von deiner wundervollen Ikonenmalerei. Es ist ein richtiges Kunstwerk geworden - schade, dass ich nicht so schön malen kann. Aber man muss ja nicht alles können, auch wenn man es will;-))). Ich denke, so ein paar Tage im Kloster ist auch gut für deine innere Ruhe! Liebste Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte,
    von Deiner Vielseitigkeit bin ich begeistert - was Du so alles Schönes machst -
    Es muss herrlich sein, in der Stille des Klosters zu malen, sich dort auszuleben - ganz für sich zu sein - mit der Malerei, mit Deinen Gedanken. Faszinierend schön ist Deine Ikonenmalerei.

    ich schicke Dir sonnige Drosselgartengrüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Urte,
    wow, das ist bestimmt eine ganz andere Welt! Toll.... und hat bestimmt ganz viel Inspirierendes!
    Deine Ikone ist wunderschön geworden... wahnsinn, was du alles kannst! ♥
    Wünsch dir ein tolles Wochenende mit allerliebsten Grüßen
    Christel

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Urte, du bist auch eine ganz ganz Vielseitige, gell
    Ich bin ja ganz verblüfft, wie so ein Bild entsteht....es ist doch immer wieder gut, nicht nur das fertige Werk zu sehen.
    ich freu mich für dich, dass du eine schöne Zeit hattest.
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Urte,
    wow, du hast wirklich Talent.
    Die Schritt-für-Schritt-Anleitung war spannend zu beobachten.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Elke

    AntwortenLöschen
  24. wunderschön! so eine Auszeit tut gut, gell!!

    AntwortenLöschen