Freitag, 8. Mai 2015

Wenn der weiße Flieder …

Achja, vielleicht ein wenig kitschig und doch so zauberhaft :-)
Dieses Jahr blüht unser alter verknorckelter Fliederbusch besonders schön.
Er dient den ganzen Sommer über unseren Jungs zum Herumklettern.
Sicher sind diese Kletterattacken nicht immer so einfach zu verkraften.
Der Ärmste!
Außerdem wurde er von mir in den letzten Jahren auch ein wenig vernachlässigt.
Ich hab gelesen, dass man die ollen braunen und verblühten Blütenrispen
herausschneiden soll. Für dieses Jahr hab ich mir das nun wirklich, wirklich
ganz fest vorgenommen :-) Aber er sieht doch auch so ganz schön aus, oder?
Und auch in der Vase macht er sich fantstisch. Heute Nacht hab ich ihn lieber
vom Balkon ins Wohnzimmer gestellt. Boah, war das ein Duft heute Morgen!
Zur Zeit kann man ja allem so richtig beim Wachsen und Blühen zuschauen.
Mangold, Zucchini unterm Hütchen, Radieschen - alles schießt nun aus der
Erde und muss verzogen werden. Geranium, Allium, Waldmeister, Bärlauch
und Maiglöckchen fangen an um die Wette zu blühen. Und die Tulpen sind 
bald vorbeit und geben noch mal alles :-)
















 

Kommentare:

  1. Guten morgen. Ja bei dir geht es ja auch schon richtig los. Das ist toll oder? Wo man hinschaut,leben! Dein Flieder ist so schön. Ich habe leider keinen weißen, denn den mag ich eigentlich am liebsten. Riechen tun sie alle gut. Genies die Zeit. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch einen weißen Flieder, aber der blüht noch nicht. Aber der lila Flieder ist auch eine Pracht. :)))

    Schönen Tag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Weißen Flieder hab ich keinen, aber der lilafarbene blüht ja fast genau so schön! Letztes Jahr haben wir ihn auch nicht gestutzt, aber dieses Jahr muss er wohl wieder dran glauben. Sonst blüht er nur noch in drei Metern Höhe und ich möchte schon noch ab und zu meine Nase reinstecken können :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!
    Deine Bilder sind wie immer ganz bezaubernd und ich liebe den weißen Flieder auch sehr. Nur leider hält er in der Vase nicht besonders gut.
    GlG und schönes WE
    LiSa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Urte,

    EIN GEDICHT!

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,
    Deinen verknorckelten Flieder finde ich herrlich ;-) Und eigentlich müsstest Du ihn doch ganz gut in Form halten können, wenn Du Dir immer an verschiedenen hohen Stellen einige üppige Zweige für die Vase schneidest.
    Unser ist noch gar nicht so weit, aber in diesem Jahr sollte ich ihn wohl spätestens nach der Blüte auch mal wieder kappen, damit wir nicht noch einen weiteren Himmelsstürmer im Garten haben. Meist versuche ich aus optischen Gründen auch das Verblühte rauszuschneiden, aber bisher konnte ich kaum einen Unterschied feststellen, dass er dann im Folgejahr mehr Blüten hervorbrachte.
    Oftmals erscheint es mir sogar so, dass alte große Sträucher, die kaum noch zu schneiden sind, viel üppiger blühen, als die, an denen ständig herumgeschnippelt wird …
    Ich hoffe, Du hast viel Freude an Deinen Gemüsen & Co! Denn bei mir hat der Regen der letzten Tage Unmengen an winzigen Schnecken zu Tage gebracht, die sich jetzt durch die Wiese und das Wäldchen fressen. Im Moment sieht es so aus, als ob das Gartenjahr zumindest in Bezug auf die Schleimer schlimmer als der August 2002 wird. Die Blattrollwespe zeigt sich an den ersten Rosenblättern, und nun fehlt mir eigentlich nur noch der Erdbeerblütenstecher an der Dünenrose ;-(
    Da tun Deine herrlich frischen Frühlingsbilder soooo gut!
    Liebe Grüße zum Wochenende schickt Dir Silke

    AntwortenLöschen
  7. Ein Traum von weißem Flieder.
    Warum habe ich eigentlich keinen eigenen ... aber halten tut er in meiner Vase nie ...

    Liebe Grüße in dein Gartenparadies - Monika

    AntwortenLöschen
  8. Deine Bilder sind das pure AUGENGLÜCK!!!
    Liebe Grüße
    Von Angela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Urte,
    herrlich sieht's in Deinem Garten wieder aus, eigentlich tut er das immer, ist auch so wunderbar strukturiert! Da wir 5 Fliederbäume haben (wachsen sehr gut in unserem Kalkboden), schneide ich nicht viel aus. Außer ,daß es besser aussieht, nach dem Schnitt, blühen sie auch im nächsten Jahr immer wieder üppig
    Liebe Grüße von Anna!

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich dieser Flieder, ein richtig grosser Baum und die Tulpen wirken noch wunderschön!
    Hab's gut, es grüsst dich lieb Moni

    AntwortenLöschen
  11. Die Fliederzeit...ich mag sie so sehr!!! Wir haben vor zwei Jahren noch einen weißen Fliederbusch in den Garten gepflanzt und dieses Jahr zeigt er schon ordentlich Blüten...ich freue mich! Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, liebe Urte,
    wie herrlich ist dcer weiße Flieder! Den mag ich auch so gern, aber es fehlt der Platz für noch einen Flieder ....:O(
    Danke für die wunderbaren Bilder aus Deinem Gartenparadies, herrlich, wie alles wächst und gedeiht, den Waldmeister konnte ich förmlich riechen ...da kamen viele Erinnerungen auf ...
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Das erste Bild ist ein Traum! Auf unserem neu gesetzten Flieder kann noch lange keiner klettern - schade. Ich glaube, ich kauf mir noch einen, sie sind so wunderschön.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderschöner Flieder ... der Duft erinnert mich absolut an meine Kindheit. Vielleicht wird es deinen Kindern auch so ergehen ...

    lg
    Karolina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,
    mein Flieder hatte im letzten Jahr EINE Blüte und in diesem Jahr KEINE!
    Ist das gemein??? JA!!!
    Gerade Fliederbüsche mag ich so gerne, weil sie direkt so knorrig aussehen :o)
    Und ich liebe es, wenn der olle Pettersson mit Findus draußen am Fliederbusch Kaffee trinkt. So ein Plätzchen will ich auch!!!
    Einen lieben Gruß!
    An anderer Stelle habe ich Dich auch gefunden :o))) Melde mich da schon bald!!
    Ganz liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  16. Der urige Flieder, liebe Urte, hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel. Toll, daß der noch genug Blütenrispen für einen so herrlichen Strauß hergibt. Sehr schöne Fotos hast Du gemacht vom Strauß, von den Pflanzen und vom Garten. Und wie das mit der tollen Beschriftung eines jeden Bildes geht, hätte ich auch gerne gewußt. Da wird mir klar, wieviel ich noch lernen muß. LG Edith

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte, die Photos aus Deinem Garten sind mal wieder wirklich toll und der weisse Flieder, soo... romantisch und einfach wunderschoen. Wirklich klasse, dass Du einfach nur rausgehen musst in Deinen Garten, um Dir diesen wunderbaren Fliederstrauss zu schneiden, ich goenne es Dir von Herzen. Unsere Gaerten haben uns immer etwas zu geben...
    Liebe Gruesse aus Sued-Kalifornien,
    Christina

    AntwortenLöschen
  18. Der Mai verspricht nicht zu viel! Alles legt los, die Päonien stehen in den Startlöchern. Die Rosenblüte scheint fantastisch in diesem Jahr zu werden....Das Wildkraut quetscht sich auch noch dazwischen durch, eine herrliche Zeit ist das im Moment....So wie Deine tollen Bilder auch!!! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Urte,
    im Null-Euro-Beet stand auch ein großer, alter Flieder in lila. Den haben die Zaunbauarbeiter leider komplett rausgerissen. Aber zum Glück hat er noch Ausläufer geschoben aus den Restwurzeln, so bleibt er doch erhalten.
    Dein Allium ist ja schon weit, meiner ist noch komplett in Knospe.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte,
    dein Flieder"busch" ist ja beinah ein Baum! Schön sieht der aus, und ich glaube auch nicht, dass das Rausschneiden den Verblühten wirklich notwendig ist, denn bei uns blühen an den Straßenrändern Jahr für Jahr die Fliederbüsche auf das Üppigste und da kümmert sich keiner drum. Bei uns im Garten gab es bis heuer nur diverse lila Sorten (die wir mal zurückschneiden und mal nicht), aber heuer haben wir ein kleines, angeblich weiß blühendes Sträuchlein gesetzt - hoffe es entwickelt sich gut!
    Auch sonst ist bei dir jede Menge los - Mai ist einfach ein Klasse-Monat, gell!?!?!? :o)
    Herzliche Muttertags-Wochenend-Rostrosengrüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/05/rezept-gewinnerin-der-verlosung-und.html

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Urte,

    das mit dem Rausschneiden der abgeblühten Fliederblüten habe ich auch gelesen und werde es auch versuchen einzuhalten, jedenfalls so lange der Busch noch kleiner ist. Ihr habt ja so einen richtig schönen alten Fliederbusch, herrlich!
    Und sag mal, kennst du den namen der Tulpen auf deinem letzten Bild? Ich habe nämlich die gleichen, aber das Etikett nicht mehr. GLG die Karo

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Urte,
    unser kleiner Fliederstrauch blüht ja in diesem Jahr auch zum ersten Mal und ich freue mich sehr über die ersten Blüten. So ein großer Fliederbaum ist natürlich etwas ganz tolles und es wird eine Weile dauern bis er bei uns so groß ist. Die Tulpen passen auch so schön zu dem weißen Flieder.
    Viele liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  23. Magisch sind deine wundervollen Fotos, liebe Urte, der Flieder... traumhaft!
    Leider hatte unser Flieder einen Schädling, und wir mussten ihn entfernen, aber der neue ist auch schon anvisiert!
    euer Garten ist eine Wucht!!Hab einen fröhlichen Muttertag, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  24. Herrliche Fotos! Ich komme immer wieder ins Träumen, wenn ich mir deinen Garten so ansehe! Aber ich bin am Werkeln, damit mein Garten auch wieder ein Garten wird! Leider hab ich ihn in den letzten Jahren sehr vernachlässigt. Hatte ich doch 2010 einen Bandscheibenvorfall und dann bin ich in meiner Freizeit zu meinem Opa gefahren. Diese Zeit möchte ich nicht missen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen