Freitag, 15. Januar 2016

Warum hat mir das keiner gesagt? ...

... dass die Zeit trotzdem so schnell rennt? Zu Hause zu arbeiten ist schon eine
tolle Idee. Aber die Gefahr, dass man sich zuviel auf einmal vornimmt ist natürlich
genauso hoch. Ich bin da noch ein wenig verpeilt und denke, ich habe unendlich Zeit.Also haben wir so gedacht, wir renovieren mal schnell nebenher. In 3 Tagen ist
alles erledigt. Hmm ...
Nun sind es schon 14 Tage und irgendwie sieht es hier noch nicht so viel besser aus.
Wieso passieren bloß immer so kleine unvorhergesehene Dinge, wie zum Beispiel:
Das neue Bett vom Junior passt nicht in unsere obere Etage. Die Treppen sind zu
eng. Demnächst kommt also eine Hebebühne und wird das Bett durch mein großes
Giebeldachfenster heben. Solange bleiben die Spielzeugkisten natürlich in unserem
schönen ehemals sehr gemütlichen Wohnzimmer stehen.
Na egal, der kleine Mann ist eh schon am Auspacken und zwar in unserem schönen
und ehemals sehr gemütlichen Wohnzimmer!!!!!!!!
Außerdem hat sich bei den Malerarbeiten eine ausgehängte Tür selbstständig auf
den Weg in die untere Etage gemacht. Leider sieht die Treppe und auch die Tür nach
diesem Ausflug ganz schön lädiert aus. Eingeschlagen und steckengeblieben ist sie
dann in der gegenüberliegenden Wand. Hmm, ob sie wohl mal wissen wollte, wie es
ist als Bild an der Wand zu hängen? Egal - nun hat mein liebster Mann etwas Schönes
zu reparieren. Aber die Bilder im frisch gemalerten Schlafzimmer hängen und ein
paar Frühlingsblümchen gibts auch schon! Was will man mehr!
Außerdem mach ich heute das erstemal beim Holunderblütchen mit. Wollte ich doch
schon so oft :-) Liebe Grüße an euch alle :-)






Kommentare:

  1. Liebe Urte,

    nun brauchst du Zeit und Geduld.
    Dann wird alles gut.

    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte!
    Ach...herje! Von Umbauten könnte ich ein Lied singen :)
    Das funktioniert niiieee so, wie man sich das vorstellt und dauert alles mindestens 3x so lang wie geplant, aber irgendwann wird alles fertig und dass ist es einfach nur herrlich. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oje, da hat ja einiges nicht gepasst ;-), tröste dich, bald ist Frühling (auf deinen Bildern ist er schon angekommen) und alles eingeräumt und vergessen. Durchhalten!!!
    Liebe Grüße ins Wochenende
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Das kommt mir alles so bekannt vor, auch wenn es schon über 20 Jahre her ist. Bei uns kam noch dazu dass wir in einem Altbau wohnen, da kam eine Überraschung nach der andern..... Aber irgendwann waren auch wir fertig und ihr schafft das auch noch :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, da ist gerade ein Film vor meinem geistigen Auge abgelaufen ... alles wird gut - bestimmt.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,
    gut Ding will Weile haben und das wird schon!
    Dafür wird es dann richtig schön!
    Euer Schlafzimmer und das Bett ist klasse!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Ufff... ja, Renovierungsarbeiten ziehen sich gerne mal in die Länge.
    Immer schön entspannt bleiben und falls doch mal alles zu viel wird, hast du ja ein hübsches Schlafzimmer als Rückzugsort. ;)))
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Urte,
    hauptsache die schönen Bilder hängen !!!!! *lach*
    und der Rest kommt nach und nach. Und ich merke beim lesen deines Postes, dass du es mit Gelassenheit nimmst - ODER ??
    Das Jahr ist noch lang und alles wird schön, so wie deine Freitagsblümchen. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg, nicht ganz so wissbegierige Türen und und Betten die passend zerlegbar sind :-)
    liebe Grüße Renate :O)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Urte,
    ach ja, "mal schnelL" etwas renovieren, ändern, verbessern, anpassen... Da könnte ich Dir auch gaaaaanz viele Geschichten erzählen (wir haben unser Häuschen komplett in Eigenregie renoviert - und zwar richtig: Zeitweise standen da nur noch die Aussenwände und das Dach, alles von Drahtseilen zusammengehalten...). Aber zum Schluss kommt alles gut. Ist einfach so. :-) Und ich hoffe, dass wir dann von eurem Endergebnis auch Fotos zu sehen bekommen.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Urte,
    nimms positiv: nun hast Du richtig viel zu erzählen **zwinker**. Und auch diese zeit geht vorbei.
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    das wird schon werden :O) Wir wollen dieses Jahr auch renovieren, also, hab ich jetzt schon mal schönes Kopfkino *lach*
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag und schonmal ein schönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte, 'Bilder an der Wand und Blumen auf dem Tisch', genau das ist auch mein Motto. Damit kann man alt werden und trotzdem fröhlich bleiben. Handwerker im Haus sind für mich ein Alptraum. Irgendwas geht immer schief. Aber Du weißt ja 'Mit der Zeit wird alles heil...', stammt allerdings von Wilhelm Busch. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein...da gucke ich jetzt lieber nicht so genau hin, denn das Renovieren steht uns kurz bevor...diese ganze Arbeit damit...ich darf gar nicht daran denken. Wenn ihr fertig seid, muss ich unbedingt Bilder sehen...zur Aufmunterung...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Ja dann - viel Spaß. Wenn es vorbei ist, zählt nur noch das Ergebnis und die Freude daran.
    LG, ZamJu

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte, ja, ich glaube Du gehst durch die ganz normale Renoviererfahrung :-)! Deine Fruehjahrsblueher sind wunderschoen und waermen das Herz. Die Bilder ueberm Bett sind von Redoute, richtig? Ich liebe seine Rosenaquarelle und habe auch ein paar davon im Haus.
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  16. Puh...wir haben in diesem Jahr ähnliches vor und jetzt weiß ich,warum mein GG auf mein Drängeln überhaupt nicht reagiert...wobei die Gartenfreie Zeit mega perfekt dazu wäre......schicke Dir verschneite Grüße,liebe Urte- von Susan

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte
    seit froh ist niemand der Türe im Weg gestanden als die sich verselbstständigt hat . Sachschäden kann man reparieren und wie du so schön geschrieben hast " Hauptsache die Bilder hängen" , denn die sind wunderschön , jawohl.
    Hab ein wunderschönes Wochenende
    und liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,
    zum Glück ist nicht Schlimmeres passiert und keiner ist verletzt.
    Deine Blümchen sind wunderschön und das andere wird auch wieder, Kopf hoch.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Urte, das nimmt alles immer mehr Zeit in Anspruch als man meint! Sieht aber sehr schön aus, das wird gut kommen!
    glg Moni

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte, du glaubst gar nicht wie gut ich dich verstehen kann. Unsere badezimmerbaustelle hat sich über Monate gezogen...Morgen solle s fertig werden...verstehst du mir wenn ich dir sage...ich kann es nicht glauben ?
    Aber ich weiß jetzt schon, in 2 Wochen wenn dann alles wider schön und sauber ist, werden wir denken...soooo schlimm wars dann ja doch nicht.
    aber eins muss ich dir schon noch im Vertrauen sagen...ich hab ziemlich genug von Baustellenchaos und Holzstaub :)
    Augen zu und durch meine liebe
    Alles Liebe
    barbara

    AntwortenLöschen
  21. Oh je, das klingt ja gar nicht gut..und trotzdem beschreibst du es mit einer guten Portion Humor....Wir haben für unseren Junior gerade neue Möbel bestellt, weil die alten doch mittlerweile nicht mehr seinem Alter entsprechen. Jetzt steht uns auch noch das Ausräumen und Renovieren seines Zimmers bevor....aber wenigstens brauchen wir keine Hebebühne...:-)) Ein altes Haus ist immer voller Überraschungen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. Ach liebe Urte,
    gut, dass Ihr das gleich am Anfang Deiner Selbstständigkeit in Angriff genommen habt! Im ersten Jahr als Einzelkämpfer hatte Wolfgang noch mehr Zeit, und wir kamen auf die Idee parallel mit dem Bloggen auf Wildwuchs anzufangen, dann kamen der Dekoblog, die Bärengeschichten, die Katzen etc. Gemeinsam fotografieren & posten, so wie das früher einmal möglich war, ist seit Jahren nahezu undenkbar. Und seit über 5 Jahren stecken wir wegen der Firma nun schon im Renovierungs - & Stauraum-Stau ;-(
    Ich hoffe, dass Du das bei Deiner Selbstständigkeit besser managen kannst! Ich genieße es ja zu Hause zu arbeiten, wann es mir passt. Aber wenn die Selbstständigkeit dann irgendwann ein externes Büro braucht, sieht das ganz schnell auch anders aus …
    Ich drück Dir ganz doll die Daumen!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  23. Du hast mein eingefrorenes Wintergesicht eben zum Schmelzen gebracht. ;-) ;-) :-)) Was doch nicht so alles anders kommt, als man denkt. Es tut gut, daß solche Sachen auch bei anderen passieren, wenn man manchmal schon fast an sich zweifelt.
    Bald wird wieder alles anders und sogar besser, wirst sehen.
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Ach jeeee, liebe Urte, das hört sich stressig an, aber GsD stand keiner der Tür beim Erkunden ;-) des unteren Geschosses im Wege. Gut, dass du alles mit Humor nimmst, was dein amüsant geschriebener Post beweist ;-)...ich drück dir die Daumen - wenn alles fertig ist, wird der Stress schnell vergessen sein.
    LG und dir ein schönes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  25. Tröst, tröst, tröst. Kopf hoch, liebe Urte. Und das mit dem Zeitmanagement wird auch noch besser :-)

    Liebe Grüße und halte durch
    Xenia vom berlingarten

    AntwortenLöschen
  26. Oh je, das hört sich nicht so toll an, aber wie gut, dass keiner von euch die Tür noch abbekommen hat. Bin schon richtig gespannt, wenn ihr fertig seid und was sich alles so verändert hat (bin ja neugiergig, grins...).Wir wollen auch noch demnächst ran, aber erst wenn es wärmer ist, denn letztes Jahr im Januar ist uns über Nacht die Wandfarbe wieder runter gekommen, da es im Raum zu kalt war und mein GG keine Heizung anmachen wollte (würde dann fleckig trocknen). Na ja, aber Farbe überall auf dem Boden war dann auch nicht.
    prickelnd.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  27. Ehm, also ich würd ja glatt einzigehen *kicher*. Schaut toll aus bei Dir, trotz Renovationsarbeiten und dem damit verbundenen Ärger. Das gehört doch irgendwie einfach dazu, denn danach freut man sich gleich doppelt und hat erst noch was zu erzählen :o).
    En liebe Gruess und gute Nerven
    Alex

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Urte
    Ich glaube alle Umbauteams könnten Geschichten erzöhlen - man will es schnell schnell erledigen und dann gibts soviel Unvorhergesehenes. Ich wünsche dir weiterhin Geduld und die nötige Gelassenheit - du wirst sehen, einmal eingeräumt erinnerst du dich gar nicht mehr daran und die Freude überwiegt. Also der Anfang mit deinen schönen Bildern ist ja schon einmal mehr als gelungen - sieht wunderbar aus! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  29. Es sieht schon mal richtig toll aus... ja sowas braucht Zeit...;)Deine Blümchen jedenfalls sind richtig fröhlich...
    Alles Liebe und Kopf hoch... das wird ♥
    Christel

    AntwortenLöschen
  30. Viel Erfolg beim Umbau. Wir bauen auch gerade den Keller aus... Ich bin froh, wenn wir endlich fertig sind...

    AntwortenLöschen
  31. Herzlich willkommen, liebe Urte !!! Oje...Renovierungen sind so gar nicht mein Ding...überall Chaos und Schmutz... aber, wenn dann alles fertig ist, dann ist es ein tolles Gefühl :-)) Narzissen, jetzt schon ??? Die ersten Osterhasen habe ich auch schon gesehen ;-) Ja, die Zeit rast...
    Ganz herzliche Grüsse und ein gemütliches Wochenende, Helga

    AntwortenLöschen
  32. Ach herrjee...da kannste froh sein, dass die Tür keinen von Euch getroffen hat!

    Es wird bestimmt toll- und gut Ding will weile haben.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Ach, du Arme! Das sieht wirklich noch wüst aus, ich kenne das auch sehr gut. Und wenn dann noch so unvorhergesehene Dinge wie das zu große Bett oder die sich selbständig machende Tür passieren,kann das ganz schön deprimieren. Aber du nimmst es noch mit Humor und schließlich hängen die wunderschönen Rosen-Redoutén schon. Und wenn Ihr erst fertig seid, sieht es bestimmt großartig aus.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  34. Weiterhin gute Nerven, liebe Urte

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Ute,
    habe Deinen Blog gerade entdeckt.... ich schneie hier anscheinend gerade in (Renovierungs-)Chaos ein und hoffe, ich komme nicht ungelegen, ich mag Deine Art zu schreiben sehr und außerdem bin ich neugierig, wie alles dann so fertig bei Dir aussehen wird .... deshalb bleib ich gleich mal hier *grins*

    Liebe Grüße, weiter frohes Schaffen und eine gute neue Woche,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  36. Hui liebe Urte
    Deine Nerven möche ich haben ;-) Ich wünsche dir, dass sie weiterhin halten. Also das mit der zu kleinen Tür und dem zu grossen Bett, das geht ja noch, aber die Tür, die sich selbständig macht ... also einfach *kreisch*, das geht ja gar nicht - und eben doch. Ich hoffe, die Situation beruhigt sich bei dir langsam aber sicher, die Kisten können dahingezügelt werden, wo sie sein sollen und die Tür in den dafür vorgesehenen Rahmen.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Urte,

    ohje, ein Bett das nicht nach oben will. Wir hatten hier beim Umzug auch ähnliches. Unser asiatischer Schrank der in der unteren Etage im alten Haus stand wollte einfach nicht mehr nach oben :-)). Wir haben keine Ahnung wie wir das damals geschafft haben ihn nach unten zu bekommen. Es half nichts der Schrank musste ja beim Umzug mit und so mussten wir kurzerhand die Füße absägen, nun ist er halt ein bisschen kleiner, sehen tut das niemand der es nicht weiß :-)). Ich hoffe Ihr habt mittlerweile alles wieder eingeräumt und Du kannst Dich an den frischen Räumen nun erfreuen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen