Sonntag, 21. Mai 2017

Sissinghurst Castle Gardens

... nun hab ich es endlich selbst gesehen -  Sissinghurst :-) Ich hab es mir ja immer schon wunderschön vorgestellt. Aber es war noch viel fantastischer, als in meinen Träumen. Vielleicht lag es daran, dass der Frühling sich von seiner zauberhaftesten Seite zeigte, die Apfelbäume in voller Blüte standen, Tulpen, Goldlack, Narzissen, Clematis, Flockenblumen, Allium, Wisteria, Garten-Wolfsmilch, die ersten Rosen und noch viel mehr in den allerschönsten Farben blühten. (Ja, genau, sogar ein paar Rosen blühten schon :-)) Und im weißen Garten waren die Blüten tatsächlich herrlich weiß und die Sonne schien. Wir haben so wahnsinnig viel Glück gehabt - das Wetter war einfach der Hammer. Sonnig, aber nicht zu heiß, mit ein paar hübschen weißen Wölkchen am hellblauen Frühlingshimmel.
Das war ja meine schlimmste Befürchtung vorher, wenn es in Sissinghurst geregnet hätte ;-) 
Und ja, ich fand es tatsächlich sehr entspannend mich mit dem Bus von Garten zu Garten fahren zu lassen, mich um nichts kümmern zu müssen und mir während der Fahrt einfach nur interessante Geschichten, rund um die zu sehenden Gärten, über Vita Sackville-West oder Anne Boleyn, von unserem sehr kompetenten Reiseleiter Dr. Seick erzählen zu lassen. Ich hätte nie gedacht, dass es mir solchen Spaß macht und ich bin froh, dass mein Vater, der nämlich diese Reise im Internet fand, uns überredet hat, nun endlich mal zu buchen. Meine Mutter und ich hätten wohl sonst noch ein paar Jahre weiter von Sissinghurst, Great Dixter und Beth Chatto Gardens  geträumt und irgendwann, wäre es vielleicht zu spät gewesen. Für uns war dieses geführte Reisen jedenfalls genau richtig. Ich fand es auch super, dass so viele Frauen einfach ganz allein diese Reise mitgemacht haben, was natürlich innerhalb einer Gruppe mit Gleichgesinnten dann auch großen Spaß macht und das Kennenlernen untereinander sehr erleichtert.
Zu Lotta schicke ich heute auch mal wieder ein Bild :-) Sie hat heute bei "Bunt ist die Welt" das Thema Bokeh aufgegriffen.
So nun muss ich aber in den eigenen Garten. Wow, ist das alles am Wachsen - besonders das Unkraut! Und da ich leider keine Armee von Gärtnern + Obergärtner beschäftigen kann, muss ich wohl selber die Ärmel hochkrempeln ;-)


































Freitag, 19. Mai 2017

Great Dixter und The Beth Chatto Gardens

Meine allererste Englandreise liegt hinter mir und es war so schön!
Nachdem ich bei Sigrun und bei Christina in den letzten Jahren immer wieder so viel über die England und seine Gärten gelesen hab, wollte ich so gern mal selber hin. So viele traumhafte Gärten haben wir gesehen. Doddington Place Gardens, Penshurst Place & Gardens, Hever Castle & Gardens, Sissinghurst Castle Garden, Great Dixter House & Gardens, RHS Garden Hyde Hall und The Beth Chatto Gardens. Wir waren mit einem Gartenreiseunternehmen unterwegs, das alles  perfekt organisiert hatte. Im Bus war eine tolle Stimmung und ich denke mal, alle Mitreisenden hatten viel Spaß während dieser Reise.
Ich habe die Tour gemeinsam mit meiner Mutter, meiner Tante und meiner Cousine gemacht. Zum Glück! Meine Männer wären wohl nicht so ganz begeistert gewesen, sich jeden Tag irgendwelche Gärten anzuschauen. Wahrscheinlich hätte mein Mann mit meinem Großen stundenlang irgendwo auf einer Bank gesessen und mit dem Handy gespielt und der Kleine wäre neben mir her getippelt und hätte mich alle 2 Sekunden gefragt, wann wir denn nun endlich wieder gehen, oder ob es hier irgendwo was mit Action gibt ;-)
Allerdings währe wohl die Fährüberfahrt von Rotterdam nach Harwich genau nach ihrer Nase gewesen und auch der, mit dem Bus ganz schön abenteuerliche Linksverkehr, hätte ihnen bestimmt gefallen. Wir konnten uns im Bus gemütlich durchs Land schaukeln lassen und nur der Busfahrer musste dolle aufpassen. Wir haben uns derweil die Landschaft und die vielen kleinen Cottages und Kirchen angeschaut. Im Bus kann man ja herrlich über die Hecken schauen, die fast überall in Kent die Straßen säumen. Im Auto wäre das gar nicht so möglich gewesen.

In unserem hübschen alten englischen Hotel haben wir uns mit englischem Frühstück und am Abend mit warmen Abendbrot gestärkt. Probiert hab ich in England mal Fish and Chips, Erbsen-Minze Suppe, Apfel-Cidre, Rose lemonade und natürlich Cream tea with scones, clotted cream and jam. Hmmmm, so so lecker!
Außerdem sind wir durch die Giftshops der Gärten gepirscht und hätten am liebsten alle Pflanzen, Gartengeräte, Tassen, Seifen und anderen schönen Andenken aufgekauft ;-)
So und nun müßt ihr den ersten Haufen Bilder über euch ergehen lassen - Great Dixter House & Gardens und The Beth Chatto Gardens sind so schön angelegte Gärten und man möchte am liebsten ewig verweilen und den Frühling genießen. Was für eine verschwenderische Fülle an Ideen, Blüten und Farben.