Dienstag, 18. Februar 2014

Rosenpost von Carmen (Ein Schweizer Garten)

Mein nächster Gast ist Carmen vom Schweizergarten.blogspot.de
Sie hat in ihrem Garten so viele wundervolle Ideen umgesetzt, die sie alle auf ihrem Gartenblog
zeigt und erklärt. Ganz besonders gefällt mir ja das Wiesenherz - eine ganz schlichte, aber so
liebevolle Umsetzung für eine Wildblumenwiese. Und ihr romantischer Weidenpavillon ist einfach
ein richtiger Gartentraum.


Danke Urte, dass du mir die Gelegenheit gibst, bei deinen großartigen Rosen-Posts mitzumachen.
Da bin ich wirklich gerne dabei, denn…

  …Rosen habe ich lange Zeit verschmäht. 

Sie haben schrille Farben, sind pflegeintensiv, staksig und ständig krank – kurz – Rosen sind Diva’s!
Das Haus war gebaut, die Gartenplanung habe ich im Winter 2007/2008 zu Papier gebracht. Zuerst
sind die Wege und dann die Beete auf Papier entstanden. Damals muss ich mir erstmals eingestehen,
dass die sonnige Lage und der lehmige Boden einfach ideal für Rosen wäre.


Ich und Rosen, konnte das tatsächlich etwas werden? Mein erstes Rosenbeet bestand aus je drei
Eden Rosen und The Fairy’s.
Im ersten Sommer konnte ich kaum glauben, dass diese wundervollen Blüten nun zu mir und meinem
Garten gehörten. Hochgradig ansteckend war das. Rosen, Rosen, Rosen...eine Weile lang summte
es nur noch in meinen Ohren.

mit diesem Rosenbeet fing alles an….















































Ich habe die meisten meiner Rosen online als wurzelnackte Ware bei einer Schweizer Rosenschule
bestellt, ohne sie je in Natura gesehen zu haben. Ich verließ mich einfach auf die positiven Beschreibungen
in den Garten-Foren. Gesundheit war oberstes Gebot, dann erst Duft, Farbe und Wuchsform.

Gelbe Rosen wollte ich eigentlich nie, wegen einer Falschlieferung wachsen jetzt doch zwei Stück in meinem Garten.




Ich wurde nicht enttäuscht, heute wachsen immerhin 62 „Rosen-Schätzchen“ in meinem Garten.
Aus der ehemaligen Rosenverächterin wurde ein grosser Fan. Wer auf robuste Sorten setzt und
einen optimalen Standort aussucht, der wird mit gesunden Rosen belohnt. Ich brauche jedenfalls
keinerlei Spritzmittel. Die Läuse streife ich bei starkem Befall von Hand ab oder warte einfach,
bis die Florfliegen, Marienkäferlarven und die Vögel den Rest erledigen.


Meine Liebe gilt besonders den offenen Schalenblüten. Seien es nun Wild-  oder englische Duftrosen.
Ich mag es sehr, sich ein bisschen wie Dornröschen zu fühlen, umgarnt von den langen blütenbesetzten
Trieben.


Ein Rosengarten ist eine Auszeit aus dem stressigen Alltag.


Es ist gleichbedeutend mit Zeit, Musse und duftendem Luxus. Eine Rose ist reiner Seelentrost. Im
Winter träume ich von den bunten Blüten und kann mich an die besonderen Düfte einzelner Rosen
genau erinnern.
















































Rosen vermitteln eine unbändige Freude, die jemand der keine besitzt kaum nachvollziehen kann.
Wer allerdings einmal infiziert wurde, der wird süchtig  (es soll ja bereits Selbsthilfegruppen geben)
Ich geh da nicht hin, denn ich will mich gar nicht heilen lassen. Vielmehr möchte ich mit meinen
Blumenkindern alt werden und mich mit einem wohligen Seufzer an die Düfte der vergangenen
Sommer erinnern!

Herzliche Grüsse

Carmen

Kommentare:

  1. Liebe Urte,
    liebe Carmen,

    ich freue mich wieder über den wunderschönen Rosenpost.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wundervoller,romantischer Garten,den du uns da zeigst...LGKatja

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein wundervoller Beitrag.
    Rosen erfreuen doch immer wieder.
    Einen schönen Dienstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Urte und liebe Carmen!

    Ein wunderschönes Rosenposting habt ihr hier für uns zur Verfügung gestellt - bin ganz begeistert - das Bett im Rosengarten hat es mir besonders angetan - ganz tolle Bilder aus einem fantastischen Garten!

    ♥Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  5. Typisch Carmen - einfach wunderbar. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
    Sigrun ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte und Carmen,
    bin schon seit Wochen im Fieber.. und plane Ramblerrosen zu kaufen. Wurzelware gibt es ja nur bis April. Habt ihr Erfahrung mit Ramblern? Habe im Moment folgende Favouriten: Malvern Hills (gelb), Albrighton (rosa), Snow Goose (weiß) und Filipes Kiftsgate (weiß).
    Ich möchte öfterblühende Sorten, damit ich den ganzen Sommer die Rosen genießen kann.
    Vielleicht kennt ihr aber auch noch tolle Sorten.
    Liebe Grüße aus dem Allgäu
    Allgäumaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine vorgeschlagenen Rosen kenne ich nicht, aber als öftersblühende Kletterosen besitze ich ' perennial blue' und die praktisch dauerblühende ' Open Arms'.
      Beide kann ich wärmstens weiterempfehlen (sind allerdings keine Rambler)
      Lg Carmen

      Löschen
    2. Die Kiftsgate wächst seit dem letzten Frühjahr vor meinem Haus!
      Eine tolle Rose, die allerdings nur einmal blüht! Die Blütezeit ist dafür etwas länger!
      ♥lichst
      Lotta

      Löschen
    3. Liebe Carmen,
      kannst du mir ungefähr sagen wie hoch deine "perennial blue" und die "open Arms" Kletterrosen werden? Damit ich ihre Verwendung einordnen kann (Rosenbogen, Pergola,..)
      Vielen Dank dir.

      Liebe Lotta,
      wie schnell ist denn deine Kiftsgate in einem Jahr gewachsen?
      Vielen Dank auch dir.

      Löschen
    4. Ich habe nur mit den Ramblern Lykkefund und Chevy Chase Erfahrungen.
      Sie stehen beide in meinem Garten, wachsen schnell und blühen sehr üppig.
      allerdings sind sie einmal blühend. Aber dafür blühen sie sehr lange und den
      ganzen Juni bis in den Juli hat man seine Freude dran.
      Sie können beide bis zu 5 m groß werden.
      Liebe Grüße Urte

      Löschen
  7. Ihr zwei Lieben,

    das ist so wunderschön, dass mir die Worte fehlen. Herrliche Blüten!

    Ich bin begeistert.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Als Neu-Bloggerin "Die Kamerafrau" sage ich zunächst einmal "Kompliment" für den tollen Beitrag! Dazu ein Dankeschön für die Inspiration dieses Rosenthemas. Liebe Grüße DIE Kamerafrau.

    AntwortenLöschen
  9. ein wunderbarer Rosenpost! ein wunderbarer, bezaubernder Garten!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ihr Beiden,
    danke euch für diesen schönen Post. Ja, ich wurde auch infiziert und es nimmt kein Ende...
    Gespannt bin ich auf die Veilchenblau, denn die ist letzten Herbst bei uns eingezogen.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  11. Hej ihr Beiden,
    ein wundervoller Post!
    Rosen machen wirklich süchtig, aber psitiv ☺☺☺!
    Mit der Veilchenblau liebäugel ich auch noch!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  12. Hallo ihr beiden....herzlichen Dank für diesen wunderbaren Post...ganz nach Carmen-Art...mit wundervollen Bildern...ich bin gleich ganz entspannt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte, liebe Carmen,
    ein wudervoller Post!!! Danke, euch beiden!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Carmen,

    einfach herrlich diese Fotos und auch der Beitrag ist einfach lesenswert und Balsam für die Seele. Wir sind ja gerade am Garten gestalten und nun bin ich mir ganz sicher dass auf jeden Fall eine Rosenecke und ein Rosenbogen angelegt werden muss. ♥

    Viele liebe Grüße auch an die liebe Urte
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen,
    wie immer wenn man Deine Posts liest... gerät man ins Träumen.
    Du und Dein Garten...Ihr könnt einen richtig verzaubern.


    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Was sind das denn für wundervolle Fotos, man schwelgt nur so in Blüten und Farben und sogar ein Dornröschenbett ist zu finden? Ein ganz märchenhafter Rosenpost!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Deine Geschichte könnte meine Seins in puncto Rosen. Und gelbe wollte ich auch nie, aber dann fehlt was. Und gelb und ein bestimmtes helles Rosa sind herrlich zusammen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,
    danke für diesen wieder wunderbaren Rosenpost!
    Liebe Carmen,
    Dein Garten, Deine Rosen sind einfach ein Traum! Danke fürs zeigen!
    Ich wünsch Euch einen schönen Mittwoch!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte, liebe Carmen, das ist ja eine richtige Liebeserklaerung an die Rose. Wenn ich nicht schon eine Passion fuer Rosen entwickelt haette, dann koennte dieser Post der Anstoss zum Beginn einer lebenslangen Liebe sein. Einfach wunderbar geschrieben und die Photos, die Photos sind einfach atemberaubend schoen! Vielen Dank!
    Christina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Carmen
    Hach, ich schwelge! Was für ein wunderwunderschöner Rosenpost und er weckt in mir jetzt echt die Sehnsucht nach Sommer, Sonne (auch Schatten) und Rosenduft! Einfach prächtig, deine Liebeserklärung an die Rose! Und es ist dir ähnlich ergangen wie mir - auch ich mochte keine stachligen Divas ... und jetzt ... schwelg!
    Und dir liebe Urte auch wieder ein spezielles Dankeschön für das Einstellen dieser Rosengeschichte.
    Herzliche Grüsse an euch beide
    Ida

    AntwortenLöschen
  21. eine wunderschöne Auswahl an Rosen, toller Beitrag!!
    Viele Grüsse Moni

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Carmen, ein wundervoller Rodenpost, die Fotos sind ein Traum
    Danke
    Ganz ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Urte –

    Durch die Rosenposts wurde der Winter nochmals mehr verkürzt … DANKE!

    Liebe Carmen –

    Von der Rosenvielfalt in Deinem Garten bin ich wirklich begeistert und kann Dir versichern, das auch ich zu den „Anonymen“ – die nicht behandelt werden möchten – gehöre. *zwinker*

    Einige meiner Rosenwünsche habe ich auf Deinen Bildern entdeckt … und bin gespannt, wann ich ihnen ein zu Hause geben werde. In der Zwischenzeit träume ich noch ein wenig im „gläsernen Stübchen“ und grinse vor mich hin während ich gedanklich Löcher buddel …

    Auf ein zauberhaftes Rosenjahr!
    Alles Liebe aus dem "goldenfairycottage",
    Petra

    PS: Bin ganz erschrocken, wie wuchtig die Veilchenblau bei Dir hochgaloppiert, da ich sie im Herbst an die Garagenwand gesetzt habe ... *lach*. Nah, was das wohl hier wird?!?

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Carmen,
    in Deinen Garten bin ich verliebt, seit eine Freundin mir Deinen Blog genannt hat! Er ist ein wahrgewordener Traum, und wie Dornröschen darfst Du so herrlich unter Rosen in Deinem Gartenbett schlafen. Der Prinz kann Dich ja dann ab und zu wachküssen ;o)
    Herrliche Bilder von Deinem Paradies!
    Dir und Urte wünsche ich eine schöne restliche Woche ♥ Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Urte, liebe Carmen, zunächst mal finde ich die Idee mit den Rosenposts ganz wunderbar, wenn ich auch ehrlich nicht soooo ein Rosenfan bin. Also anschauen bei Euch tue ich sie natürlich immer gerne *lach*, aber in meinem kleinen Schattenreich sind wir nie so richtig Freunde geworden. Umso schöner ist es zu sehen, mit wie viel Liebe Ihr Eure Rosen hegt und pflegt. Ein toller Anblick! Na ja und zu Carmens Garten gibt es eh nichts mehr hinzuzufügen *lach*, der ist und bleibt ein Träumchen. Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  26. Hallo, Ich entdeckte einen Blog vor kurzem und ich liebe es. Ich bin ein Fan von Rosen und ich bewundere Ihre Fotos und Kreationen. Ich hoffe, dass Google gut zu übersetzen, weil ich spreche sehr wenig Deutsch. Freundschaft.

    AntwortenLöschen
  27. Dnese wunderbaren Kommentare freuen mich sehr, danke!!!!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Urte, liebe Carmen
    Vielen Dank für diesen wunderschönen Rosenpost. Da wird's mir so richtig warm um's Herz. Ich freue mich auf das Frühlingserwachen der Natur. Seit ein paar Tagen zwitschern die Vögel. Der Frühling muss wirklich bald kommen....
    Eine glückliche Restwoche wünscht Euch Yvonne

    AntwortenLöschen
  29. Ach, das ist aber eine wirklich tolle Einstimmung auf das neue Rosenjahr !!! Danke an euch 2.
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Ihr beiden
    Wow, da hast Du wahre Schätze in Deinem Garten und wie vernünftig Du bist *kicher*... nur gesunde Sorten. Ich geb's zu, bei mir kommen Duft und Farbe vor Kopf und Verstand :o). Trotzdem lass ich das "Bi-Bäbele"... entweder sie wachsen ohne Spritzmittel und Co oder sie fliegen hochkant raus aus dem Gwundergarten. Hach, dank dieses herrliches Posts kann ich nun die Rosenblüte kaum noch abwarten und wenn es so weiter geht mit dem Wetter, dann erfreuen uns bereits zu Ostern die ersten Blüten *lach*.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Urte, liebe Carmen,
    mir geht das Herz auf. Das ist ja sooooooooo wunderschön. Ganz zauberhaft. Vielen lieben Dank! Vielleicht wage ich mich diesen Sommer auch mal daran Rosen in meinen Garten zu setzen.
    Seid lieb gegrüßt von Steffi vom Hohen Haus

    AntwortenLöschen