Freitag, 12. Juli 2019

Rosen von Kordes ....

 ... ich hätte nicht gedacht, dass mir meine Neuzugänge so gut gefallen. Ich bin ja eher ein Fan von alten historischen Rosen - aber auch schon immer offen für moderne Rosen gewesen. Als Züchtungen von Kordes habe ich seit vielen Jahren die Pomponella und die Jasmina in meinem Garten - beides ganz zauberhafte Rosen mit hohem Wiedererkennungswert. Sie sind kaum zu verwechseln und haben ein ganz besonderes Aussehen.
Nun hat mich die Firma Kordes voriges Jahr gefragt, ob ich nicht noch ein paar ihrer Rosen testen möchte und euch davon erzähle könnte. Hier hab ich davon schon berichtet:
https://elfenrosengarten.blogspot.com/2018/10/rosen-im-herbst.html 
Und da ich mit der Pomponella und der Jasmina von Kordes so gute Erfahrungen gemacht habe und sowieso gern noch ein paar mehrmals im Jahr blühende Rosen haben wollte, hab ich mich natürlich sehr gefreut und mir die Rosen Bremer Stadtmusikanten, Cinderella und Märchenzauber ausgesucht.
Ich liebe ja die zarten Rosatöne dieser Sorten und die hellen Blüten leuchten richtig schön in meinem neuen Rosenbeet. Ihre Blütezeit beginnt etwas später als die der historischen Rosen. Das kenne ich jedoch schon von der Pomponella und der Jasmina. Sie blühen auch jedes Jahr etwas später, aber dafür dann bis lange in den Herbst hinein. Das erhoffe ich mir natürlich von meinen 3 neuen Sorten auch.
Cinderella und Märchenzauber duften sehr gut, die Bremer Stadtmusikanten kaum. Ihre Blüten sind sehr groß und sie halten, obwohl sie so hell sind, super jedem Regen stand. Ihre Blätter sehen bis jetzt ganz gesund aus. Mal sehen wie sich das zum Herbst hin entwickelt.
Ich bin jedenfalls ganz begeistert von meinen drei Neuen und glaube, dass ich sie bald, so wie Pomponella und Jasmina auch, nicht mehr missen möchte :-)



























Montag, 8. Juli 2019

Heute geht es mal nicht um die Königinen ........

..... sondern um ihren kleinen Hofstaat :-) So richtig schön wirkt ja doch immer erst alles mit einem farbenfrohen Hintergrund und bunten Blümchen zu Füßen der vornehmen rosigen Gesellschaft. Na und ich glaube ja, die hübschen Rosendamen denken, ihre Begleiter wurden nur gepflanzt, um ihnen zuzujubeln und ihnen den ganzen Tag zu sagen, wie wunderschön sie doch sind.
Dabei sind sie alle ganz genauso schön und duften meist ebenso herrlich wie die Rosen. Als erstes Lavendel natürlich - was für ein Duft! Dann Goldlack, Rucolablüten, Purpurglöckchen und Knöterich - so zart und zierlich. Balkan-Storchschnabel - herrlich robust und lässt sich super vermehren. Jungfer im Grünen, Lein und Rittersporn - was für ein Blau. Fingerhut und Glockenblumen - kleine Hütchen für die Elfen. Margeriten und Mutterkraut - mit ihren fröhlichen kleinen Korbblüten. Buchs und rote Melde - einfach nur Blätter, aber in so hübscher Form. Löwenmäulchen - altmodisch? Nein einfach bezaubernd :-)
Ich hätte noch viel mehr fotografieren können - Ringelblumen, Borretsch, Silberkerzen, Patagonisches Eisenkraut, Salbei, Rosmarin, Thymian, Waldgeißbart, Silberblatt und die Sonnenhüte beginnen auch schon zu blühen, aber die hochwohlgeborenen Blumenkönigen bekamen schlechte Laune und haben sich immer dazwischen gedrängelt, um vor die Linse zu kommen. Na und wenn die erst mal anfangen zu kratzen! Gemein ;-)