Freitag, 17. Juni 2022

Oh, nein! Meinen Buchs hat es ...

 ... doch noch erwischt. Jahrelang ist er dem Zünsler von der Schippe gehüpft. Aber diese gruselige  Zünslermotte kommt wohl leider überall hin. Ich bin echt traurig. Das kleine versteckte Buchsgärtchen ist so ein besonderer Ort. Man kann es erst sehen, wenn man direkt davor steht, weil es von meinen vielen hohen Rosenbüschen umschlossen wird. Und jetzt im Juni zur Rosenblütezeit ist es einfach nur ein wunderbarer Ort zum Kraft tanken. Nun weiß ich nicht was ich tun soll. Das befallene kleine Stückchen hab ich großflächig herausgeschnitten und eine Mottenfalle aufgehängt. Bis jetzt haben sich die Zünslerraupen noch nicht wieder gezeigt. Ich war schon drauf und dran das ganze Buchsgärtchen herauszureißen, hab es aber nicht übers Herz gebracht. Nun warte ich jeden Tag, ob sich nicht wieder was zeigt. Durch die Trockenheit ist der Buchs zusätzlich im Stress und wirkt an einigen Stellen etwas mitgenommen. In den letzten Jahren hatte ich den Buchs schon immer mit Algenkalk bestäubt. Gift will ich nicht verwenden. Das hab ich die ganzen Jahre noch nie in meinen Garten gelassen. Was würdet ihr tun? Den Buchsgarten entfernen? Vielleicht muss man sich eben einfach manchmal von Dingen trennen? Ich suche nun schon nach Ideen für einen Ersatz. Na, ich werde für eine Entscheidung wohl noch ein wenig brauchen. So nun hab ich genug gejammert.
Es gibt ja auch gerade viel Schönes im Garten. Meine vielen, vielen Rosen sind wieder einfach nur wunderschön und schenken mir viel Freude. Zurzeit wird wirklich jede freie Minute im Garten genutzt, die meisten Rosen in meinem Garten blühen eben nun mal nur einmal im Jahr.
Ich wünsche euch eine wunderschöne Sommerwoche und sende euch viele liebe Grüße 😊
PS: Unterm letzten Post war irgendwann die Kommentarfunktion weg. Ich hab versucht einiges an Spam zu löschen und hab mich dann irgendwie völlig verfranst. Manchmal geht das alles nicht so wie man sich das vorstellt. Ich hoffe aber hier in diesem Post funktioniert nun wieder alles.

Freitag, 27. Mai 2022

Der Mai in der ...

 …  Zusammenfassung ist einfach nur herrlich! Was für eine Fülle an Farben! Was für ein herrliches Maigrün - welches neben Olivgrün mein Lieblingsgrün ist. Es ist so schön krass, frisch und einfach nur lebensbejahend. Dazu kommt das leuchtende Himmelsblau des Vergissmeinnichts, das heftige Magentarosa von Storchschnabel, Allium und der letzten Tulpen, das sonnige Gelb von Raps, Wolfsmilch und Schlüsselblumen und natürlich das strahlende Weiß. Anfang Mai die späten weißen Kirschbäume im Raps, der weiße Flieder, weißes Hornkraut, weiße Maiglöckchen, weißes Salomonssiegel, weiße Schwertlilien und weiße Akelei. Zu guter Letzt das zarte Lila des Goldlacks und das feine Rosenrot der ersten Rosen. Der Mai ist nicht umsonst der schönste Monat im Jahr und ich kann mich einfach nicht entscheiden wie viele Bilder ich euch zeigen möchte, eigentlich am liebsten alle. Achtung Bilderflut! 😊