Dienstag, 7. Mai 2019

Unsere Apfelquitte hat es erwischt ...

... sie sieht ganz gruselig aus. Alle Blüten und auch die Blättchen hängen herunter. Hoffentlich war es wirklich nur der Frost und sie ist mir nicht eingegangen.
Die Birnenquitte hat es dagegen super geschafft. Sie ist immer ein wenig schneller und die Blätter sind dadurch schon kräftiger und nicht so empfindlich. Aber Bienen sind hier gerade nicht wirklich unterwegs. Es ist viel zu kalt. Na mal sehen, wie dieses Jahr die Ernte ausfällt.
Dafür blühen die Tulpen noch immer so herrlich und lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Kälte, Schneeregen, Regen, Sonne, Wind - alles kein Problem :-) Auch Allium, Vergissmeinnicht, Knoblauchrauke, Rucola und Storchschnabel sind soweit und das Silberblatt bekommt schon kleine Taler. Hoffentlich wird es bald wieder so mild wie vorige Woche. Da konnte man schon so schön draußen sitzen.
Außerdem sind meine kleinen Tomatenbabys keine Babys mehr :-) Sie wollen endlich raus in den Garten und an die frische Luft!
Eine schöne Woche wünsche ich euch allen :-)





















Kommentare:

  1. Liebe Urte,
    nun warten wir auf Wärme.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist sehr bedauerlich, liebe Urte! Da würde mein Herz auch schmerzen... Aber so viele schöne Tulpen hast du, deren Blüte ist bei uns total vorbei. Ich mag ja immer deinen Stil zu fotografieren.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Urte,

    schade, dass es deine Apfelquitte getroffen hat, ich hoffe mit dir, dass sie sich noch aufrappeln kann.

    Bislang sind wir von krassem Frost verschont geblieben, ich wünsche mir, dass das so bleibt (auf Holz klopfend).

    Deine Tulpen sehen großartig aus, besonders die rot-weißen finde ich wunderschön. Es ist doch immer wieder fantastisch, womit die Natur uns beglückt.

    Viele Herzensgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Oje, tut mir leid. Bei uns hat es auch geschneit, aber der Schnee hat keinen Schaden angerichtet. Ich schick dir ein bisschen Sonnenschein 🌞 Deine Tulpen sind sehr prächtig, sieht toll aus...

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, liebe Urte, Deine Apfelquitte sieht merkwürdig aus. Ebenso sonderbar wie unser Scheinakazienkind. Komischerweise hat eine andere Scheinakazie ca, 2m weiter und ebenso freistehend nichts vom leichten Frost abbekommen. Ich hoffe die Quitte rappelt sich wieder …
    Deine grünlich-violette Tulpe sieht ja bezaubernd aus. Und Wahnsinn, dass trotz der Kälte Dein Allium schon so weit ist. Gerade heute hatte ich auch entdeckt, dass mein eingesamtes pinkiges Silberblatt auf dem Hof auch schon grüne Saatplättchen bildet und kaum noch Blüten trägt. Auch die Akeleien werfen erste Blütenblätter ab. Und nun bin ich schon ganz gespannt, wer nach der Dünenrose und Stanwell Perpetual den dritten Platz im Rosenrennen macht ;-)
    Ziemlich grüne Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,
    na,da drücke ich dir ganz feste die Daumen,daß die Quitte sich schnell erholt!
    Ansonsten macht deinem schönen und blumigen Garten die Kälte nix aus,wie man sehen kann!
    Es ist ja wirklich momentan eher Herbst als Frühling...
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, was das für ein Kälteeinbruch war. In der Nähe haben die Winzer versucht, ihren Wein durch Beregnung einzufrieren. Zu Hause kann man da natürlich nicht viel machen.. Hoffentlich werden diese komischen Spätfröste nicht zur Gewohnheit.
    Schön, wie viele Tulpen du hast. Mir ist aufgefallen, dass ich wegen dem Boden hier komplett davon weg bin. Der war letzten Herbst knochentrocken.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Urte, bei mir sieht eine Quitte auch komisch aus. Entweder war der Frost es, was mir sehr recht wäre. Die andere Möglichkeit ist, dass Wühlmäuse die Wurzeln fressen.... Dann lieber Frostschaden, der erholt sich wieder. Bei dir war es ganz sicher der Frost. Es war aber auch heftig kalt, Schmetterlingsstrauch ist bei mir wieder erfroren. Die Banane im Staudenbeet zum zweiten mal genau wie der Neutrieb der Feige. Frisch gesetzter selbst gezogener Kohl ist geschädigt und bei ein paar Kübelpflanzen muß ich noch warten, wie und ob sie es überstanden haben. Habe gelesen, dass seit dreißig Jahren zu der Zeit nicht mehr soooo kalt war. Hoffentlich waren das wenigstens die Eisheiligen und nach wie vor heißt es, hoffentlich regnet es endlich mal....Ich finde ja die Jahre werden immer verrückter. Oder meinst du, die waren schon immer so?

    Liebe Grüße, der Achim

    AntwortenLöschen
  9. So viele Tulpen blühen bei mir nicht mehr, denen war es kürzlich einfach zu warm. Im Moment spielt das Wetter ja echt verrückt, erst Temperaturen wie im Sommer und dann plötzlich Frost und Kälte. Schade um deine Quitte, hoffentlich war es auch "nur" der Frost! Tomaten ziehe ich keine vor, da fehlt mir einfach die Geduld und mehr wie sechs Pflanzen benötige ich eh nicht. Die kaufe ich dann, denn bei so einer kleinen Menge lohnt sich das Vorziehen wirklich nicht

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Hoffentlich erholen sich die Pflanzen wieder! Meist sind sie ja robuster, als man meint! Bei uns war es zwar kalt, aber gefroren hat es zum Glück nicht!
    Drücke Dir die Daumen...
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  11. ach wie schade..
    hoffentlich erholt sie sich wieder ..
    deine Tulpen sind die Wucht ..
    wunderschöne Farben

    hier hat es heute reichlich geregnet
    man ist ja noch dankbar für das Nass ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Urte,
    was für schöne Bilder aus deinem Garten. Ich hoffe, das deine Quitte wieder auf die Füße kommt. Das ist immer so schade, wenn eine Pflanze eingeht. Deine Tomaten sehen ja schon super aus. Meine im Gewächshaus sind noch lange nicht so groß.
    Viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte,
    oh je, die Apfelquitte sieht echt übel aus! Ich drück die Daumen, daß es nur der Frost war und sie sich wieder erholt!
    Herrlich dagegen sieht Deine wunderschöne Tulpenvielfalt aus und Deine Tomatenkinder stehen auch schon prima da!
    Im Frühbeet gibt es schon leckeres Grün, das ist fein :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Urte, ich drücke auch die Daumen, dass es deine Apfelquitte schafft! Danke für die vielen schönen Impressionen aus deinem Maigarten. Den Tomaten- Kleinkindern wünsche ich schon mal einen guten Umzug ins Freie :-). Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,
    Deine Apfelquitte sieht wirklich sehr traurig aus. Es tut mir sehr Leid :(
    Ich hoffe für Dich, dass Deine Quitte sich wieder erholt:)Deine Tulpen sehen großartig aus!!! ich komme gerade aus Holland und durfte dort auch die Tulpenfelder bewundern!! Es war traumhaftschön.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Urte,
    bei uns war es auch so kalt und teilweise frostig. Einige Pflanzen habe ich mit Vlies abgedeckt. Den Regen finde ich ja ok, die Kälte könnte aber ruhig weg bleiben.
    Ich hoffe, deine Quitte berappelt sich wieder.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  17. Wie schade um die Apfelquitte, Urte ... vielleicht schafft sie es doch noch. Solange erfreue dich einfach an deiner bunten Tulpenpracht.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Urte,
    das tut mir leid um deine Quitte.
    Es gab Jahre, da war ich so übermütig und habe die Tomaten schon im April ausgepflanzt. Dieses Jahr hätte ich dann jetzt keine mehr. Und sie müssen mindestens noch eine Woche warten...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte,
    die Apfelquitte wird sich hoffentlich berappeln! Meine Tomaten machen auch einen langen Hals aber vor Freitag entlasse ich sie nicht in die Gewächshausfreiheit. Heute Nacht hatten wir wieder Minusgrade.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  20. Herrlich schaut es aus liebe Urte. Ja, das Allium ist wirklich auch eine tolle Pflanze in die ich mich seit letztem Jahr verguckt habe. :-))). Hier bei uns im Rhein-Main-Gebiet hat es keine Minusgrade mehr in der Nacht aber frich war es trotzdem am Wochenende. Meine Tomatenpflanze ist schon ein Teenager und muss den Temperaturen da draußen trotzen :-))))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar.
Und solltest du hier bei mir kommentieren, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Von Nutzern die Kommentare in meinem Blog hinterlassen, werden neben den Kommentaren auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Kommentator gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient meiner Sicherheit, da ich für widerrechtliche Inhalte auf meiner Webseite belangt werden kann, auch wenn diese durch andere Benutzer erstellt wurden. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.