Freitag, 27. März 2020

Was für Zeiten ...

... eigentlich wollte ich schon vorige Wochen posten. Aber alles ist nun anders. Heute ist schon der 10. Schultag für die Kinder zu Hause. Da fehlt auf einmal die Zeit hinten und vorne. Der Kleine hat am letzten Schultag einen Stapel Aufgaben mit nach Hause bekommen und der Große ist täglich mit seinen Lehrern in der Schule verbunden und bekommt seine Aufgaben per Internet.
Während ich den Jungs morgens Frühstück mache, rechnet der Kleine mal eben schnell sein erstes Arbeitsblatt fertig.
Dann frühstücken und auf das gesteigerte Mitteilungsbedürfnis des kleinen Mannes reagieren. :-) Sonst schnattert er ja in der Schule mit seinen Kindern. Nun hat er nur noch uns. Er sagt zwar, er findet es eigentlich cool, so zu Hause zu sein, aber die Jungs zum Spielen - die fehlen ihm schon.
Nach dem Frühstück geht’s an die nächsten Arbeitsblätter und Arbeitshefte. Am liebsten ist ihm Mathe. Zwischendurch Pause. Da suchen wir uns immer ein Video mit Sport für drinnen für Grundschulkinder. Zum Glück gibt’s da viele Angebote im Netz.  
Dann weiter mit Deutsch - zwischendurch einen Haufen Fragen beantworten. Er möchte natürlich, dass ich sofort alles kommentiere und kontrolliere. Zwei Pinselstriche auf meinem Blatt, klatsch - liegt das nächste Heft zum Anschauen vor mir :-)
Um 12.00 Uhr dann Mittagszeit und plötzlich ist es 13.00 Uhr. Dann hat er Spielzeit in seinem Zimmer und ich kann ein wenig Malen. Am Nachmittag geht’s dann raus zum Fußballtraining. Zum Glück haben wir den großen Garten! Die Jungs können sich austoben und ich kann in meinem Gartenreich herumbuddeln :-) Und was bin ich froh, dass die Jungs beide Fußball und andere Ballspiele lieben und tatsächlich ohne Streit den ganzen Nachmittag zusammen spielen - trotz des großen Altersunterschieds von 8 Jahren. Ich glaube jetzt finden die beiden das ganz toll, dass sie jemanden zum Spielen haben.
Wir bleiben zurzeit lieber daheim. Nur der Papa ist ab und an in Magdeburg zum Arbeiten. Manchmal hat er auch Homeoffice, aber das geht leider nicht immer. Ein wenig fehlt mir das Herauskommen aber schon. Gern würde ich jetzt schon mal in Gärtnereien oder Baumärkten nach Pflanzen, ganz wichtigen neuen Gartengeräten oder noch viel wichtigerem diversen Dekokram schauen.
Na, es ist wie es ist - der Garten blüht auch so schon richtig schön :-) Und trotz der heftigen Nachtfröste in den letzten Tagen ist mir fast nichts erfroren. FAST! Es hat ausgerechnet unsere schöne große und schon in voller Blüte stehende Magnolie erwischt. Alle Blüten sind braun und abgestorben. Schade!
Ich wünsche euch alles Liebe, bleibt gesund und passt auf euch auf! Liebe Grüße von der Urte




















Kommentare:

  1. Hallo Urthe,
    das ist wohl wahr, das Virus hat unsere Leben ganz schön durcheinander gebracht. Aber gut, wenn das in der Nachschau dann einmal alles gewesen ist, können wir heil froh sein. Wünsche euch auch Gesundheit und dass ihr von schlimmen folgen der Krise verschont bleibt.

    Ach ja und deine Winterheckenzwiebeln sind ja fantastisch in dem Hochbeet!

    Liebe Grüße, der Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Achim,
      ja die Winterheckenzwiebeln sind wirklich der Hit und ich bin froh,
      dass sie jetzt öfter den Salat oder auch nur die Butterstulle lecker aufpeppen. :-)
      Liebe Grüße von der Urte

      Löschen
    2. so lecker, jetzt nach den langen Wintermonaten und doch auch so pflegeleicht. Alle paar Jahre mal teilen und umpflanzen, wie halt Schnittlauch auch, mehr ist dafür nicht nötig. Lasst es euch gut schmecken und jetzt ein schönes Wochenende bei all euren Garten-Beschäftigungen.

      Liebe Grüße, der Achim

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Urte,
    ja, plötzlich ist die Welt so ganz anders … Aber mit Haus & Garten sowie Internet mit all' seinen sozialen Medien lässt sich doch erstaunlich gut aushalten. Schlimm für die, die den Zugang nicht oder nur eingeschränkt haben und nun in viel zu kleinen Wohnungen auch noch ohne Balkon irgendwo in Betonwüsten hocken. Da merkt man nun erst richtig, wie gut es uns trotz allem geht. Und zum Glück ließ sich zumindest bei uns in der Firma alles rechtzeitig zum Schulschluß auf Homeoffice umstellen, und die Videokonferenzen funktionierten auch auf Anhieb problemlos. Nur, da mein Homeoffice-Rechner jetzt tagsüber häufiger von Wolfgang blockiert wird, merke ich erst jetzt, was für ein herrlicher Luxus es ist jederzeit mal zwischendurch von Zuhause arbeiten zu können. Fast 10 Jahre konnte ich das nach Lust und Laune tun - und jetzt muss ich mich plötzlich zeitlich mit Wolfgang arrangieren wann ich an den Laptop kann. Wie gut, dass wir wegen der Launen unserer Katzenmädchen ohnehin schon lange Türöffner-'Schichtwechsel' haben ;-)
    Bei Euch stelle ich mir das um einiges komplizierter vor …
    Schade, dass es Eure Magnolie erwischt hat. Bis jetzt ist unsere noch so dazwischen. Sie hat ohnehin viel weniger Knospen als im letzten Jahr und blüht erst teilweise. Wahrscheinlich nutzt sie jetzt die beiden schönen Tage. Und dann sollen ja wieder bald -4°C kommen, da wird sich unsere weiße Pracht wohl auch schnell verwandeln. Mal schauen, was uns das Wetter noch so bringt. Eine weitere Rose zeigt bei uns schon Knospen, ob dann die Rosenblüte sogar schon im April beginnt? Oder tragen die Rosen bald Schneehäubchen?
    Ach, wir nehmen es wie es kommt und erfreuen uns an dem was blüht und gedeiht!
    Liebe Morgengrüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Urte,
    ja, es hat sich alles radikal verändert , es sind schwierige Zeiten, aber ich bin sicher, wir werden sie überstehen ......
    Herzlichen Dank für Deinen so schönen Post, die hrrlichen Bilder aus Deinem Gartenparadies und die Einblicke ins Leben daheim ...
    Hab einen guten Tag und ein entpsanntes und schönes Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, paß gut auf Dich auf und bleib gesund,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Wieder so klasse fotografiert und aquarelliert! Und natürlich interessiert mich der Bericht vom Homeschooling... Es ist gut, in solchen Zeiten Geschwister zu haben!
    Bleibt gesund! Noch ist es bei euch mit den Infektionen nicht so wild wie hier, da muss man einfach zu Hause bleiben!
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Orte,
    herzlichen Dank für deinen wunderschönen Post.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,

    ohja es sind sehr schwierige Zeiten, da kann man wirklich froh sein, wenn man einen Garten hat, ein Paradies für Klein und Groß.

    Das mit Deiner Magnolie ist so schade, sie sind sehr empfindlich. Unseren Obstbäumen sage ich zur Zeit, sie sollen sich mit der Blüte bitte noch etwas gedulden, hoffentlich hören sie auf mich, hihi ...

    Deine Blütenbilder sind ein Traum und Deine Malereien sowieso, jede Blume ist zur Zeit Balsam für die Seele - für mich war es das eigentlich schon immer.

    Alles Liebe für Dich und Deine Lieben und bleibt gesund.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  7. Gutte morgen liebe Urte,
    Wir sollen dankbar sein das wir etwas positivität aus denn Garten einatmen können.
    Ich wunsche dir und deine geliebten alles Gutes. Bleib gesund!!
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Urte,
    der Frühling ist von dir so schön eingefangen...da tröstet die Natur und deine Malerei in dieser außergewöhlichen und belastenden Situation.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben alles Gute und bleibt gesund.
    Hab ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön hast du auch den Frühling präsentiert.
    Aber auch deine Zeichnung sind toll geworden und ja, ich bin gespannt, wie sich das Lernen dann auswirkt, wenn die Kinder wieder in der Schule sind.
    Hoffen wir, dass alles klappt.
    Alles liebe und bleibe gesund.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Urte
    wir sind jetzt auch den ganzen Tag zu Hause und ich bin so froh, dass wir einen Garten haben, in dem ich werkeln kann.
    Einen Besuch im Gartencenter vermisse ich schon sehr.
    Habt weiterhin eine gute Zeit und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Die Schlüsselblume finde ich besonders schön liebe Urte,
    sie erinnern mich so an die Osterferien von früher, als ich mit meinen Eltern zum Skiurlaub gefahren bin.
    Da gab es Wiesen voller Schlüsselblumen.
    Und ja, die Zeit ist im Moment nicht so einfach, aber ich hoffe, es wird bald wieder besser.
    Dir einen schönen Abend, Kopf hoch und starke Nerven,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Urte,
    in Deinem Garten blüht es ja schon richtig schön, und Du hast ja auch so eine tolle kleine Gartenlaube, die gefällt mir richtig gut.
    Hut ab für alle die jetzt mit Kindern die nächsten Wochen durchstehen müssen.
    Meine zwei Jungs sind groß und wohnen leider weit weg. Aber das wichtigste, es geht ihnen gut.
    Ich hoffe, dass sich bald wieder alles normalisiert.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Urte,
    wow, du machst das großartig! Ich kann mir mehr als gut vorstellen, dass es manchmal ein Drahtseilakt ist, alles unter einen Hut zu bekommen. Weiterhin viel Energie!!!! In deinem Garten blüht es wundervoll, da kann ich mir gut vorstellen, dass es dich in den Fingern kribbelt und du etwas davon auf Papier festhalten möchtest. Wie immer, sehr sehr schön.
    Alles alles Gute und bleibt alles gesund
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Dein Garten ist einfach zauberhaft, liebe Urte. Wie liebevoll Du die Details für uns bereitstellst.. hachz! Dankeschön dafür. Bei uns läuft es mit den Hausaufgaben nicht so rund. Der Großer macht alles selbstständig und ich muss mich um gar nichts mehr kümmern (Oberstufe), aber der Kleine fröhnt dem Nichtstun.. grauselig! Dabei muss er nur die Hauptfächer bedienen.. irgendwie merkwürdig. Dir und Deinen Lieben alle Liebe und Gute. Take Care, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,
    das ist bestimmt für alle eine ganz ungewohnte Situation. Auch der Osterurlaub fällt aus, das drückt auch auf die Stimmung. Aber wenn man einen Garten hat, hat man es noch wirklich gut.
    Bleibt gesund!
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Meine Liebe, ich glaube dir wie anstrengend es mit so Kleinen zu Hause sein kann. Zum Glück habt ihr einen Garten und wir ja auch. Für mich hat sich nichts geändert. Ich arbeite bis Mittags u bin auch sonst allein zu Hause. Mein Schatz muss ins Büro. Hab Sorge das wir keine Sommerblumen kaufen können. Aber vielleicht bekommen wir es in Griff wenn sich alle an die Regeln halten. Glg Marion

    AntwortenLöschen
  17. wieder so wunderschöne Bilder
    und deine Aquarelle so zart und fein
    ja.. nicht so einfach mit Kindern daheim
    nur gut dass ihr einen großen Garten habt und die Kinder sich gut verstehen
    meine Tochter mit ihren zwei Jungs (6 und 12)die sich leider oft zoffen.. und selber home office ..geht da auch schon teilweise auf dem Zahnfleisch

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,
    so viele wundervolle Bilder. Das ist Frühling pur! Wir feiern Ostern leider auch nur im Kreise unserer kleinen Familie. Darüber bin ich sehr traurig und hoffe, dass die Situation sich bald normalisieren wird.
    Liebe Grüße und noch schöne Ostertage
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar.
Und solltest du hier bei mir kommentieren, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Von Nutzern die Kommentare in meinem Blog hinterlassen, werden neben den Kommentaren auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Kommentator gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient meiner Sicherheit, da ich für widerrechtliche Inhalte auf meiner Webseite belangt werden kann, auch wenn diese durch andere Benutzer erstellt wurden. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.