Mittwoch, 1. April 2020

Schade ...


... das "Reisen aus touristischem Anlass in das Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt ist untersagt. Dies gilt auch für Reisen, die zu Freizeitzwecken unternommen werden."

Auszug aus der "Zweiten Verordnung ­über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ­SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt ­(Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung -2. SARS-CoV-2-EindV). März 2020"

Ja, es stimmt schon - der Harz ist als Naherholungsgebiet ein sehr beliebtes Ziel. Besonders wenn endlich der Frühling kommt und alle hinaus in die Natur wollen. Da sind schon am vormittag alle Parkplätze gerammelt voll und hoch zum Brocken, den Hexentanzplatz oder dem Josephskreuz schieben sich die Menschenmassen. Da ist der einzuhaltende Mindestabstand schnell unterschritten.

Zum Glück waren wir, bevor diese Anweisung galt, noch mal in der näheren Umgebung wandern und konnten uns an der Natur erfreuen. So viele Blumen blühen jetzt im Wald. Blaue Leberblümchen, weiße und gelbe Buschwindröschen, rosa-blaues Lungenkraut, rosa und weißer Lerchensporn, Blausternchen, blauer Schneeglanz und lila Veilchen. Wir haben einsame Gegenden durchstreift und ganz verlassene Plätze gefunden. Unser Kleiner war jedenfalls begeistert und ist wie ein Duracell-Häschen unterwegs gewesen. Er hat die Freiheit nach der langen Zeit nur zu Hause so richtig genossen. Und auch wir haben mal für eine Weile völlig abgeschaltet.
Schade, aber ab sofort werden wir wohl nicht mehr so schnell in den Wald kommen - der ist zu weit weg. Da wird es wohl nächstes Wochenende eine Radtour durch die Felder der Umgebung geben.
Das darf man ja noch. Was macht ihr so, um draußen mal ein wenig Abstand zu bekommen?
Liebe Grüße von der Urte und bleibt gesund!
































Kommentare:

  1. Gute Morgen liebe Urte,
    Es ist wunderschön das es in diese zeit noch ein möglichkeit gegeben hat ein ausflug zu machen und viele schöne Blüten fotografiert hast. In Holland sollen allen zu hause bleiben. Ein Schwere zeit.
    Bleib gesund! Und alles gutes gewunscht.
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Urte,
    da hast Du ein zauberhaftes Fleckchen besucht und uns so herrliche Bilder mitgebracht! All die herrlichen Blümchen verzaubern und der Lost Place zieht magisch in seinen Bann!
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, paß gut auf Dich auf und bleib gesund,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Urte,
    ach, das kann ich mir richtig gut vorstellen 'wie ein Duracell-Häschen unterwegs gewesen' - ich glaube, das ging mir früher auch so, wenn ich mit meiner Mutter in der Ohe unterwegs war, wo es Lerchensporn und Buschwindröschen zu sehen gab. Und die Leberblümchen gab es im Reitlingstal (Elm). Nur ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, dass das einmal am 1. Mai war. Nur das muss jetzt schon über 45 Jahre her sein, das wir etwas Lerchensporn ausbuddelten, der nun den Garten meiner Mutter und auch unseren zur Zeit so herrlich füllt und die Bienchen nährt.
    Von daher kann ich es immer noch gut ertragen einfach Haus & Gartenhocker zu sein, denn all' diese Pflänzchen wohnen auch in unserem Garten. Nur schade, dass ich zur Zeit keinen Vergleich zum Garten meiner Mutter habe. Da war ich zum letzten Mal Mitte März. Aber vermummt werde ich mich mit gut gefülltem Kofferraum dann wohl doch mal zu ihr auf den Weg machen, damit ihr Vorratskeller sich wieder für die nächsten 3 bis 4 Wochen füllt. Ja, es sind wirklich so ganz andere Zeiten. Ich hoffe Deinen Eltern geht es auch noch gut!
    Sonnige aber noch leicht frostige Morgengrüße schickt Silke an den Harzrand

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Urte,
    zauberhafte Bilder hast du mitgebracht und dein Aquarell vom Lebenblümchen ist es ebenso. Die Kleinen mag ich ja zu gern und ich freue mich total, dass sie sich in meinem Garten heimisch fühlen. Schon schade, dass wir nicht mehr reisen können, doch haben wir das Glück einen Garten zu besitzen und so sehe ich es grad sinngemäß nach Goethe ....warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Bleiben wir zuversichtlich und erkunden unsere nähere Umgebung, die fußläufig oder mit dem Radel zu erreichen ist.
    Einen ganz lieben Gruß und bleibt gesund, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Urte, ja, es ist schon schade, dass selbst die Ausflüge (mit kurzer Autofahrt) in schöne Naherholungsgebiete wegfallen. Wir hatten uns letztes Wochenende auch auf einen Ausflug in die Sächsische Schweiz mit Picknick gefreut. Aber dann hieß es, dass sämtliche Wanderparkplätze gesperrt sind und man besser in der Nähe Spaziergänge machen soll. Also bleibt der Elberadweg und die Dresdner Heide, die wir gut zu Fuß erreichen können.
    Ich danke dir jedenfalls für deine tollen Waldfotos. Es ist richtig, man kann eine Menge entdecken. Buschwindröschen, Blausterne und ganz vereinzelt Veilchen habe ich auch schon gesichtet.
    Wünsche dir einen guten Start in den Tag. Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Urte,
    dein schöner Post erfreut ein Herz.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Urte,
    ja, so ein Tag in der Natur tut jetzt besonders gut.
    Ich versuche auch, so oft es geht, spazieren zu gehen.
    Habe noch eine gute Zeit und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Urte,
    so ein Ausflug in die Natur tut sooo gut. Wir genießen es sooft es geht, raus zu kommen und Luft zu tanken. Zum Glück haben wir den Teuteburger Wald fast vor der Haustür und viele Feldwege, die zum spazierengehen locken. So kann man sich dabei auch gut aus dem Weg gehen. Denn wir haben festgestellt bei schönem Wetter sind nun viel mehr Menschen unterwegs als früher. Vielleicht weil andere Freizeitaktivitäten wegfallen. Deine Bilder sind wieder der pure Genuß. Dein gemaltes Bild vom Leberblümchen ist so wunderschön. Du bist eine tolle Künstlerin! Ich schicke dir viele liebe Grüße rüber, bleibt gesund! Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. zauberhafte Bilder
    das ist wirklich ein wunderschöner Wald
    so viel was da blüht was ich zum Teil nur aus dem Garten kenne
    die Leberblümchen gibt es hier leider nicht und gelbe Buschwindröschen habe ich auch noch nicht gesehen
    mein leben geht eigentlich ganz normal weiter ..
    ich sitze (wie immer ;) ) viel zu viel am PC
    mittwochs und am Sonnttag besuche ich meinen Vater und wenn das Wetter ist gehen wir etwas raus
    nur den wöchentlich Einkauf erledigen die Kinder für mich
    bleib schön gesund
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Schade, das dein Weg in den Wald so weit ist? Aber die Blümchen die es dort gibt, sind wirklich hübsch und sehr schön hast du das dokumentiert.
    Wenn es jetzt noch etwas wärmer wäre, dann könnte man auch die Bienen und andere Insekten entdecken, aber ab dem Wochenende soll sich die Wettersituation zum Glück, ja ändern.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    da bin ich aber froh, dass ich so ein schönes Naherholungsgebiet habe.
    Das Leudelsbachtal und das Glemstal und er Rotenackerwald, das ist so weitläufig, dass man hier wunderbar Abstand halten kann. Es sei denn an
    Ostern oder am 1. Mai. Aber da muß ich ja auch nicht unbedingt raus.
    Aber sonst ist es prima. Aber auch hier ums Eck mal schnell auf die Obstwiesen ist es toll, nein Monrepos meide ich, dann das war auch Samstag, total überfüllt. Man muß wissen, wo die Pätzchen sind und die weiß ich auch und ich achte hier auch drauf.

    Es ist schade, dass du da nicht mehr hingehen kannst, dafür kansnt du vond einen schönen Bildern in Erinnerung schwelgen.
    Am Wochenende wird es hier traumhaft schön, so der Wetterfrosch und ich weiss auch schon, wo ich hier hinradeln werde.

    Hab fein und ich sende dir einen lieben Gruß
    ich war gestern ach unterweg, wenn du magst, dann schau mal bei mir rein.

    Hab einen schönen ABend.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte,
    gelbe Buschwindröschen?! Wie schön! Die habe ich noch nie gesehen.
    Der Wald tut so gut, gerade in diesen Zeiten und es ist ein Segen, dass wir wenigstens in der Umgebung noch in die Natur gehe können, nicht wahr?!
    Gerade mit den Kindern stelle ich es mir schwer vor, meist drinnen bleiben zu müssen.
    Sag deinem Kleinen, er hat mein vollstes Verständnis, Mathe ist ein Ars*hloch. Oder sag es ihm nicht - denn du hast auch mein vollstes Verständnis. Ich erinnere mich noch gut, wie anstrengend unwillige Söhne bei den Hausaufgaben sind ;o)
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  13. Der Waldfriedhof wo Papa liegt ist direkt bei mir und ein kleiner Wald wo niemand spazieren geht. Zum Glück haben wir den Garten und dadurch das ich bis Mittags arbeiten geh hat sich für mich nicht soviel geändert. Bleibt gesund 🌍🌈🍀

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Urte,
    da hast du ja das Who-is-Who der Frühlingsblüher sehr schön im Bild festgehalten.
    Ich kann aus gesundheitlichen Gründen im Moment kein Fahrrad fahren, da bleibt nur laufen, immerhin ist der Wald so noch gerade zu erreichen.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte,

    ich liebe die kleinen Leberblümchen auch sehr. Meins ist mittlerweile schon wieder verblüht, es kommt aber gewissenhaft jedes Jahr wieder und erfreut mich mit seinen kleinen feinen Blüten. Sehr schöne Fotos hast Du gemacht.

    Herzlichst
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. wunderschön das Aquarell von den Leberblümchen und tolle Fotos!
    Ich liebe sie, die kleinen Frühlingsblüher :-)

    Viele liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte, was für zauberhafte Blüher du mitgebracht hast! Der Lost Place ist ausnehmend schön, tolle Formen! Wir haben irgendwie noch keinen Lagerkoller, kommt vielleicht noch. Mir rennt gerade so ein bißchen die Zeit weg, weil ich den Garten noch frühlingsfit machen möchte. Hab eine wunderschöne Woche, viele liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Urte,
    wirklich traumhaft schön, was du da "eingesammelt" hast an Blümchen und "lost places"! Auch deine gemalten Leberblümchen sind entzückend! Ich glaube dir gern, dass ihr den Wald genossen habt und ihn nun vermissen werdet. Aber es ist schön, dass ihr noch Radtouren über die Felder unternehmen könnt! Hier wird auch jedes Stück Natur von uns ausgenützt - momentan haben wir aber gerade zwei Gartenprojekte am Laufen :-) Was sich sonst so bei uns getan hat, habe ich eben erst in meinem "Tagebuch vom März"-Posting geschildert :-)
    ♥liche Rostrosengrüße und eine wunderschöne, gesunde Osterwoche!
    Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    https://rostrose.blogspot.com/2020/04/mein-tagebuch-vom-marz-2020.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte,
    jetzt muß ich direkt einmal schauen, ob von uns aus - Niedersachsen - der Harz auch verboten ist. Es muß ja nicht der Teil in Sachsen-Anhalt sein. Aber von euch aus sicher besser zu erreichen?

    Wir sind ständig draußen. Erst gestern bestiegen wir den Lengeder Berg in der Nähe. Das ist ein gutes Fitness-Training, die steilen Treppen hoch. Wenn man das alle 2 Tage macht, ist man schnell fit. ;-) Aber sonst fahren wir auch Fahrrad und waren auch in den Braunschweiger Parks unterwegs. Wer kann schon die ganze Zeit drinnen verbringen? Wir haben ja zwar einen Garten, aber mein Bewegungsdrang ist sehr deutlich größer.
    Und was sollen erst die armen Leute in den Stadtwohnungen machen oder am Stadtrand, die teils sehr beengt mit 3 Kinder in kleinen 3 Zimmer-Wohnungen hausen müssen? Ich glaube, das gäbe "Mord und Totschlag" - pro familia warnte ohnehin schon.

    Heute ist Gartenarbeit bei mir angesagt und evtl. noch eine Runde mit dem Fahrrad drehen. Morgen gehts dann wieder raus in die Natur.

    Viele liebe Grüße und bleib gesund!
    Sara

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen liebe Urte, lyrisch kommen die Bilder daher zwischen verzauberten Fensterhöhlen, die die Phantasie reizen und den der herrlichen Frühlingspflanzenwelt. Ein wundervoller Post - trotz des ernsten Hintergrundes.
    Die Zeit des Lockdown ist irgendwann wieder vorbei, die Wanderungen und Ausflüge nur aufgeschoben.

    Bleibt gesund, sonnige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar.
Und solltest du hier bei mir kommentieren, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Von Nutzern die Kommentare in meinem Blog hinterlassen, werden neben den Kommentaren auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Kommentator gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient meiner Sicherheit, da ich für widerrechtliche Inhalte auf meiner Webseite belangt werden kann, auch wenn diese durch andere Benutzer erstellt wurden. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.