Freitag, 11. Dezember 2020

Dieses Jahr ist alles anders

...  meine Eltern und mein Bruder werden dieses Jahr zu Weihnachten nicht kommen! Damit wäre für mich eigentlich schon alles gesagt. Ich versuche mich trotzdem auf Weihnachten zu freuen. Es wird bestimmt irgendwann wieder alles besser werden. Hoffentlich. Bestimmt, Vielleicht.
Schade finde ich es auch um die Weihnachtsaufführungen der Schüler im Advent. Es gibt zurzeit eben kein gemeinsames Singen, kein gemeinsames Musik machen und kein gemeinsames Theaterspielen. Naja, dafür wird unser Jüngster nun nur uns zu Hause etwas auf dem Klavier vorspielen und wir werden es per Video zu Oma und Opa übertragen. Er übt schon fleißig.    
Ansonsten sind die Adventswochenenden dieses Jahr sehr ruhig. Unser Jüngster und ich malen ganz viele Karten und Bilder für die Familie zum Verschicken. Da wir uns ja nun alle nicht sehen können. Wir schauen Weihnachtsfilme wie zum Beispiel "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" oder "Der Polarexpress" . Außerdem haben wir wieder gaaanz viele Weihnachtsplätzchen nach Oma Friederickes altem Rezept gebacken. Wer soll die bloß alle aufessen?
Auch das Weihnachtsmarktfeeling haben wir uns jetzt schon ein paarmal einfach auf unseren Hof geholt. Die Jungs waren begeistert und sogar der beste Ehemann der Welt hatte Spaß dran. Mit einer Feuerschale, heißem Glühwein, Kinderapfelpunsch und Stockbrot mit Butter, Zucker und Zimt ist die Kulisse perfekt. Da kann man sich fast wie auf dem Weihnachtsmarkt fühlen.
Naja, Weihnachten wird eben diesmal wirklich anders.
Ich wünsche euch allen trotzdem ein schönes 3. Adventswochenende. Alles Liebe für euch, passt auf euch auf und bleibt gesund! Liebe Grüße von eurer Urte

Kommentare:

  1. Liebe Urte,

    Ja dieses Jahr ist so einiges anders, aber man kann die anderen schönen Momente trotzdem genießen, das mit Eurem WEIHNACHTSMARKTFEELING hört sich prima an.

    Liebe ADVENTSGRÜSSE
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Urte,
    gemütlich ist es bei dir und eine wunderschöne Weihnachtsmarktalternative habt ihr gefunden. Etwas ganz Besonderes, was dieses Jahr an Ideen hervorbringt. Nur schade, dass man die Liebsten nicht sehen kann, doch das Video wird die Großeltern sicher sehr berühren.
    Ich wünsche dir einen feinen 3. Advent - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Urte, ja 2020 ein horror jahr für viele menschen. Ich wunsche dir trotzdem ein schöne Adventzeit. Bleib gesund und alles gutes wunsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Urte,
    ja, in diesem Jahr ist alles anders. Aber es finden sich immer schöne Momente. Die Idee mit eurem "kleinen Weihnachtsmarkt" finde ich klasse. Wünsche dir einen wunderbaren dritten Advent, alles Liebe Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Urte,
    trotz dem "alles anders" machst du es doch richtig: du genießt die Kleinigkeiten, die Gemeinsamkeiten und das ist wichtig. Der Weihnachtsmarkt zuhaue finde ich klasse. In ein paar Jahren werdet ihr darüber schmunzeln und Dein Kleiner wird bestimmt mit leuchten Augen sagen "Weißt Du noch damals, als wir unseren persönlichen kleinen Weihnachtsmarkt zusammen gemacht habe? Ach, war das schön mit Dir und Papa!"
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Ihr macht das doch schon zu einem besonderen Weihnachten mit euren Ideen! Und was die vielen Plätzchen anbelangt: Meine Tochter hatte eine schöne Idee und damit sogar mich Backmuffel zu tagelangem Backen animiert: Wir schicken Päckchen in Pflegeheime.
    Ein schönes Adventswochenende! Bleibt gesund!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ach Urte, bis auf das Wiedersehen mit Deinen Eltern und Deinem Bruder ist es doch eigentlich gar nicht so tragisch... Ihr macht jedenfalls das Beste draus und improvisieren macht doch auch mal Sinn. Und auch wenn es bei Euch wohl schon etwas kälter ist, bei dem Wetter im Garten - mir gefällt's. Jedenfalls früher bei der Offen Pforte im Winter haben wir es genossen - seitdem war mir der Weihnachtsmart eigentlich egal. Nur für all' die Budenbesitzer und Geschäfte finde ich diese Zeit wirklich schlimm. Mir graut schon vor all' den Insolvenzen der Kleinunternehmer, die dann bald nicht mehr hoffen können. Denn soweit ich weiß, ist Ende des Jahres Schluß mit der geduldeten Insolvenzverschleppung. Ach ja, das wird auf Dauer und nachhaltig wirklich viel verändern, denn das kostet dann nicht nur Arbeitsplätze und Existenzen. Im Vergleich dazu haben wir es doch noch wirklich gut ...
    Ich habe heute zufällig eine kleine Gartenrunde gemacht, und war angenehm überrascht, dass im Wildwuchs ohne Aufsicht doch viele Pflanzen in Pötten ohne Fürsorge überlebt haben. Jetzt wäre der Zeitpunkt ideal, um eine ersten Rückschnitt vorzunehmen, damit die Wege wieder begehbar sind. Bis auf den sich nun überall austobenden Hopfen, und die neuen, leider schon wieder braunen Saatzapfen erscheint mir alles endlich wieder handhabbar. Nur, ob das Wetter noch etwas mitspielt? Denn jetzt möchte ich endlich zumindest etwas mehr Weihnachtsdeko im Haus haben. Denn bei Dir sieht es schon so gemütlich aus!
    Ganz liebe Grüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
  8. ...ja die persönlichen Begegnungen fehlen wirklich, liebe Urte,
    aber wenn wir daran denken, dass wir dies zum gegenseitigen Schutz tun, ist es gut so...und die moderne Technik ermöglicht so viel, was wir uns vor ein paar Jahren gar nicht vorstellen konnten...und nächstes Jahr wird wieder ein anderes Weihnachten sein, vielleicht mit bewußt mehr Ruhe, weil uns das dieses Jahr dann doch gut getan hat?...deine Karten sind so schön, die bringen bestimmt viel Freude,

    wünsche dir ein freudvolles 3. Adventwochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Urte,

    deine Fotos vermitteln ein wunderbar weihnachtliches Flair. Danke dafür!

    Aus der Zeit als meine Kinder noch zur Schule gingen, habe ich schöne Erinnerungen an wunderbare Musikkonzerte und Theater-Aufführungen. Das fehlt den Schülern und Eltern/Lehrerinnen jetzt völlig. Auch meine Konzerte mit den Chören fallen weg, immerhin sehen wir uns beim einen Chor über Zoom weiter.

    Mit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und "Der Polarexpress" liegst du genau in meiner Filmschiene, das sind auch meine Alltime-Favoriten.:-)
    Deshalb hast du die Nüsse gezeichnet! *Zwinker

    Einen wunderschönen 3. Advent wünsche ich dir,
    ganz liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Du hast recht - dieses Jahr ist alles andere. Wir müssen das beste aus der Situation machen... Deine Fotos sind wunderschön. Dein Heim strahlt soviel Gemütlichkeit und Heimeligkeit aus... Wirklich toll

    AntwortenLöschen
  11. Mir geht es genau wie Dir, liebe Urte. Die Oma und die Opas werden nicht kommen, der Pfarrer wird nicht den Weihnachtssegen aussprechen und, und, und. Ich bin traurig, auch wenn ich versuche wenigstens für die Jungs eine fröhliche Weihnachtszeit zu arrangieren. Gerade eben kam die Nachricht, dass beide nicht mehr zu Schule müssen. Nur für die ausstehenden Klausuren müssen sie in der Schule schreiben, ansonsten heißt es Distanzunterricht und das ohne Online-Präsenz der Schule. ABI 2020? Ade!! Liebe Adventsgrüße zu Dir, Nicole (die sich jetzt auf die Suche nach einem "Hang" macht. Bald schon ist Weihnachten...!)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Urte,
    Du musst "nur" auf Deine Lieben verzichten, aber Deine enge Familie hast Du doch um Dich rum.
    Ihr seid gesund, habt genug zu Essen und ein Dach über dem Kopf.
    Ist das kein Grund, dankbar zu sein?
    Und ja, es ist doof dieses Jahr, aber Oma und Opa leben und Ihr könnt Euch über WhatsApp, Telefon, Facetime austauschen. Ist ja nicht so wie vor vielen Jahren, als wir nur telefonieren konnten.
    Halte durch, genieße die trotz allem schönen kleinen Momente,
    ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Urte,
    schön hast du dekoriert, aber so wie dir geht es ja im Moment vielen Menschen.
    Genieße es einfach und wie meine Vorschreiben schon schrieben, es gibt ja telefon und noch die anderen Dinge.
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und sende dir liebe Grüße
    Eva

    Meine Staatsoper hat mir ein Mail geschrieben, dass sie hoffen, im Februar wieder eröffnen zu können. Hoffen wir es.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Urte,
    das "alles anders" bringt es genau auf den Punkt. Bei uns ist das letzte "wie" noch gar nicht geklärt, wenn die zahlen weiter so heftig steigen. Dein Heim ist so gemütlich, trägt deine Handschrift, und aus kleinen Momenten muss man jetzt noch mehr Kraft ziehen als vorher !
    Von Herzen ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen liebe Urte,

    ich kann Dich so gut verstehen, besonders, wenn die Eltern evtl. weiter weg wohnen und man sich sonst nicht so oft sieht, ist Weihnachten dann immer eine ganz besondere Zeit. Ein großer Teil meiner Familie wohnt auf Gibraltar und in Spanien bzw. England - alle sind verstreut und die meisten Jahre haben wir es geschafft, uns alle bei meinen Eltern zu treffen. Das wird dieses Jahr auch merkwürdig.

    Aber wie ich sehe, habt Ihr es Euch zu Hause urgemütlich gemacht, ich schmelze dahin, wenn ich Deine wundervollen Advent-Bilder sehe, soooo schön!!!

    Genießt das Wochenende und bleibt gesund,
    liebe Grüße sendet Lony x

    AntwortenLöschen
  16. Ja liebe Urte es ist nicht einfach wenn man so weit auseinander wohnt, wir haben hier ja auch das gleiche Problem. Euere Idee mit dem kleinen Weihnachtsmarkt draußen gefällt mir sehr, das sind schöne Momente♥ Bleibt gesund!

    Herzlichst
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte, mit deinen Fotos und gezeichneten Bildern zauberst du mir wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Ich finde es toll, wie schön ihr es euch auf Grund der nun mal vorhandenen Umstände macht. Wir können es nicht ändern, es uns aber dennoch so gemütlich und weihnachtlich gestalten, dass es sich gut anfühlt. Hätte ich einen Garten oder Hof, würde auch das Feuer brennen... :-). So schön!
    Einen kuschligen 3. Advent wünscht dir und deiner Familie. Christine

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Urte,
    Weihnachtsmarkt zuhause ist eine gute Idee. Schade, dass die Weihnachtsmarktbesuche ansonsten alle ausfallen dieses Jahr. Es ist eine ganz stressfreie Adventszeit für viele.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es gar nicht so schlecht! Ich habe mich sowieso schon die letzten Jahre von all dem Konsum-Wahnsinn fern gehalten. Wenn man ein wenig kreativ ist, dann findet man sicherlich einen Weg, es sich schön zu machen. Ich denke, viele jammern sowieso auf hohem Niveau. Einen schönen dritten Advent-Abend wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte, für viele wird dieses Jahr Weihnachten anders verlaufen.
    Mir tun die älteren Menschen leid, die weit weg von den Kindern wohnen..., wie zum Beispiel bei meinen Eltern, meine Schwester wohnt in Rom und ich in der Schweiz. Was sagen, wir werden uns über Videokonferenz sehen.
    So ist es halt, und kann nicht geändert werden.
    Wünsche dir eine ruhige Woche
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen
  21. eine wunderschöne Collage
    ja.. Weihnachten wird anders..
    aber ist es dewegen schlechter``
    Ist es nicht ruhiger.. besinnlicher..
    weniger Stress..
    wie war es denn früher
    da konnte man sich auch nicht sehen wenn man weit auseinander wohnte
    nur schreiben..
    nicht einmal telefonieren ..
    Weihnachten war bei uns immer nur meine Eltern und ich
    und so fand ich es oft belastend wenn wir am Fest noch zu meiner Schwiegermutter und zu meiner Schwägerin mussten
    meine Großmutter mütterlicherseits habe ich nie kennengelernt
    sie wohnte im heutigen Polen
    meine andere Oma zwar in der Zone ..
    aber da war auch kein Besuch an Weihnachten drin
    auch kein telefonieren
    nur ein Brief
    ihr könnt euch sehen .. unterhalten .. alles dank der Technik
    und eure Weihnachtszeit ist sicher durch eure Kreativität sehr schön ;)
    wunderschön hast du dekoriert und gemalt
    und euer kleiner Weihnachtsmark ist eine tolle Idee
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Urte, ich genieße gerade deinen "Weihnachtsmarkt". Ich finde, ihr macht damit das Beste daraus, was zu machen ist in dieser "besonderen" Zeit. Auch wenn Weihnachten dieses Jahr ganz anders ist als sonst, wünsche ich dir und deiner Familie ein schönes, gemütliches, besinnliches Fest, mit vielen schönen Weihnachtsmomenten. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar.
Und solltest du hier bei mir kommentieren, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Von Nutzern die Kommentare in meinem Blog hinterlassen, werden neben den Kommentaren auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Kommentator gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient meiner Sicherheit, da ich für widerrechtliche Inhalte auf meiner Webseite belangt werden kann, auch wenn diese durch andere Benutzer erstellt wurden. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.